Frage stellen

Versionsgeschichte [zurück]

Klicken, um Version anzuzeigen/zu verstecken 1
Ursprüngliche Version

Bezüglich des Vorschlags von @Grantler: Der geignete reguläre Ausdruck zum Suchen wäre \u000A.*$. Die Fundstellen muss man dann mit NICHTS (leeres Feld) ersetzen.

Ich würde die Aufgabe lieber mit Formeln lösen und die Originaldaten unverändert lassen. Wie wäre es z.B. mit
=LEFT($A2;FIND(CHAR(10);$A2)-1) in B2 und dan abwärts gefüllt, falls die Originale in Spalte A stehen?

Wenn die Aufgabe sehr oft wiederholt auftritt, kann man auch eine kleine 'Sub' erwägen.

Bezüglich des Vorschlags von @Grantler: Der geignete reguläre Ausdruck zum Suchen wäre \u000A.*$. Die Fundstellen muss man dann mit NICHTS (leeres Feld) ersetzen.

Ich würde die Aufgabe lieber mit Formeln lösen und die Originaldaten unverändert lassen. Wie wäre es z.B. mit
=LEFT($A2;FIND(CHAR(10);$A2)-1) in B2 und dan abwärts gefüllt, falls die Originale in Spalte A stehen?

Wenn die Aufgabe sehr oft wiederholt auftritt, kann man auch eine kleine 'Sub' erwägen.

(Ergänzug: Ja, \n.*$ geht auch.)