Frage stellen

Versionsgeschichte [zurück]

Klicken, um Version anzuzeigen/zu verstecken 1
Ursprüngliche Version

Nach meiner Kenntnis ist die einzige Möglichkeit, dem auf die Textstelle verweisenden Teil einer Fußnote einen Text (z.B. Leerzeichen) voranzustellen, das Attribut Before, das man unterm Reiter Footnotes bearbeiten kann, wenn man für eine Fußnote im Kontextmenü Footnotes and Endnotes... aufgerufen hat. Die dort gemachte Einstellung wirkt auf alle "automatischen" Fußnoten des Dokuments. Kein F&R nötig. Falls der betreffende Ankertext für die einzelne Fußnote ("nichtautomatisch") gesetzt ist, ist er ebenfalls kein Teil des Fließtextes, sondern -aus API-Sicht, nur im Attribut .Label des zugehörigen Fußnotenobjekts gespeichert, und ich weiß im Moment gar nicht, wie ich ihn ohne Rückgriff auf Usercode bearbiten könnte.

Nach meiner Kenntnis ist die einzige Möglichkeit, dem auf die Textstelle verweisenden Teil einer Fußnote einen Text (z.B. Leerzeichen) voranzustellen, (Ankertext) mit einem Präfixtext einzuleiten, das Attribut Before, das man unterm Reiter Footnotes bearbeiten kann, wenn man für eine Fußnote im Kontextmenü Footnotes and Endnotes... aufgerufen hat. Die dort gemachte Einstellung wirkt auf alle "automatischen" Fußnoten des Dokuments. Kein F&R nötig. Falls der betreffende Ankertext für die einzelne Fußnote ("nichtautomatisch") gesetzt ist, ist er ebenfalls kein Teil des Fließtextes, sondern -aus API-Sicht, nur im Attribut .Label des zugehörigen Fußnotenobjekts gespeichert, und ich weiß im Moment gar nicht, wie ich ihn ohne Rückgriff auf Usercode bearbiten könnte. könnte.

Nach meiner Kenntnis ist die einzige Möglichkeit, dem auf die Textstelle verweisenden Teil einer Fußnote (Ankertext) mit einem Präfixtext einzuleiten, das Attribut Before, das man unterm Reiter Footnotes bearbeiten kann, wenn man für eine Fußnote im Kontextmenü Footnotes and Endnotes... aufgerufen hat. Die dort gemachte Einstellung wirkt auf alle "automatischen" Fußnoten des Dokuments. Kein F&R nötig. Falls der betreffende Ankertext für die einzelne Fußnote ("nichtautomatisch") gesetzt ist, ist er ebenfalls kein Teil des Fließtextes, sondern -aus API-Sicht, nur im Attribut .Label des zugehörigen Fußnotenobjekts gespeichert, und ich weiß im Moment gar nicht, wie ich ihn ohne Rückgriff auf Usercode bearbiten könnte.könnte.

===Edit1 2019-05-26 23:10 UTC+02:00=== Ich kann mir nicht vorstellen wie es mit F&R (oder auch AltSearch) gehen sollte. Der folgende Basic Code, wenn auch roh, kann's.

Sub removeNotInFrontOfFootNoteAnchors(Optional pNotInFront As String)
If IsMissing(pNotInFront) Then pNotInFront = Chr(32)
doc0 = ThisComponent
oldSel = doc0.CurrentSelection
cc = doc0.CurrentController
fns  = doc0.Footnotes
For k = 0 To fns.Count - 1
  kFn = fns(k)
  tc = kFn.Anchor.Text.createTextCursorByRange(kFn.Anchor.Start)
  cc.select(tc)
  h = True
  Do While h
    tc.goLeft(1, True)
    s = tc.String
    h = (InStr(pNotInFront, s)>0)
    If h Then tc.String = ""
  Loop
Next k
cc.select(oldSel)
End Sub

Nach meiner Kenntnis ist die einzige Möglichkeit, dem auf die Textstelle verweisenden Teil einer Fußnote (Ankertext) mit einem Präfixtext einzuleiten, das Attribut Before, das man unterm Reiter Footnotes bearbeiten kann, wenn man für eine Fußnote im Kontextmenü Footnotes and Endnotes... aufgerufen hat. Die dort gemachte Einstellung wirkt auf alle "automatischen" Fußnoten des Dokuments. Kein F&R nötig. Falls der betreffende Ankertext für die einzelne Fußnote ("nichtautomatisch") gesetzt ist, ist er ebenfalls kein Teil des Fließtextes, sondern -aus API-Sicht, nur im Attribut .Label des zugehörigen Fußnotenobjekts gespeichert, und ich weiß im Moment gar nicht, wie ich ihn ohne Rückgriff auf Usercode bearbiten könnte.

===Edit1 2019-05-26 23:10 UTC+02:00=== Ich kann mir nicht vorstellen wie es mit F&R (oder auch AltSearch) gehen sollte. Der folgende Basic Code, wenn auch roh, kann's.

Sub removeNotInFrontOfFootNoteAnchors(Optional pNotInFront As String)
If IsMissing(pNotInFront) Then pNotInFront = Chr(32)
doc0 = ThisComponent
oldSel = doc0.CurrentSelection
cc = doc0.CurrentController
fns  = doc0.Footnotes
For k = 0 To fns.Count - 1
  kFn = fns(k)
  tc = kFn.Anchor.Text.createTextCursorByRange(kFn.Anchor.Start)
  cc.select(tc)
  h = True
  Do While h
    tc.goLeft(1, True)
    s = tc.String
    h = (InStr(pNotInFront, s)>0)
    If h Then tc.String = ""
  Loop
Next k
cc.select(oldSel)
End Sub

Nach meiner Kenntnis ist die einzige Möglichkeit, dem auf die Textstelle verweisenden Teil einer Fußnote (Ankertext) mit einem Präfixtext einzuleiten, das Attribut Before, das man unterm Reiter Footnotes bearbeiten kann, wenn man für eine Fußnote im Kontextmenü Footnotes and Endnotes... aufgerufen hat. Die dort gemachte Einstellung wirkt auf alle "automatischen" Fußnoten des Dokuments. Kein F&R nötig. Falls der betreffende Ankertext für die einzelne Fußnote ("nichtautomatisch") gesetzt ist, ist er ebenfalls kein Teil des Fließtextes, sondern -aus API-Sicht, nur im Attribut .Label des zugehörigen Fußnotenobjekts gespeichert, und ich weiß im Moment gar nicht, wie ich ihn ohne Rückgriff auf Usercode bearbiten könnte.

===Edit1 2019-05-26 23:10 UTC+02:00=== UTC+02:00===
Ich kann mir nicht vorstellen wie es mit F&R (oder auch AltSearch) gehen sollte. Der folgende Basic Code, wenn auch roh, kann's.

Sub removeNotInFrontOfFootNoteAnchors(Optional pNotInFront As String)
If IsMissing(pNotInFront) Then pNotInFront = Chr(32)
doc0 = ThisComponent
fns  = doc0.Footnotes
For k = 0 To fns.Count - 1
  kFn = fns(k)
  tc = kFn.Anchor.Text.createTextCursorByRange(kFn.Anchor.Start)
  h = True
  Do While h
    tc.goLeft(1, True)
    s = tc.String
    h = (InStr(pNotInFront, s)>0)
    If h Then tc.String = ""
  Loop
Next k
End Sub

Nach meiner Kenntnis ist die einzige Möglichkeit, dem auf die Textstelle verweisenden Teil einer Fußnote (Ankertext) mit einem Präfixtext einzuleiten, das Attribut Before, das man unterm Reiter Footnotes bearbeiten kann, wenn man für eine Fußnote im Kontextmenü Footnotes and Endnotes... aufgerufen hat. Die dort gemachte Einstellung wirkt auf alle "automatischen" Fußnoten des Dokuments. Kein F&R nötig. Falls der betreffende Ankertext für die einzelne Fußnote ("nichtautomatisch") gesetzt ist, ist er ebenfalls kein Teil des Fließtextes, sondern -aus API-Sicht, nur im Attribut .Label des zugehörigen Fußnotenobjekts gespeichert, und ich weiß im Moment gar nicht, wie ich ihn ohne Rückgriff auf Usercode bearbiten könnte.

===Edit1 2019-05-26 23:10 UTC+02:00===
Ich kann mir nicht vorstellen wie es "es" (nach Klarstellung) mit F&R (oder auch AltSearch) gehen sollte. Der folgende Basic Code, wenn auch roh, kann's.

Sub removeNotInFrontOfFootNoteAnchors(Optional pNotInFront As String)
If IsMissing(pNotInFront) Then pNotInFront = Chr(32)
doc0 = ThisComponent
fns  = doc0.Footnotes
For k = 0 To fns.Count - 1
  kFn = fns(k)
  tc = kFn.Anchor.Text.createTextCursorByRange(kFn.Anchor.Start)
  h = True
  Do While h
    tc.goLeft(1, True)
    s = tc.String
    h = (InStr(pNotInFront, s)>0)
    If h Then tc.String = ""
  Loop
Next k
End Sub