Frage stellen

Versionsgeschichte [zurück]

Klicken, um Version anzuzeigen/zu verstecken 1
Ursprüngliche Version

"auf meinem Rechner...", der wohl auf Win 10 umgestellt wurde?
Vielleicht wird ja ein Kollege, der sich auch zu Win 10 überreden hat lassen, etwas spezifisches dazu sagen. Ich kann das glücklicherweise nicht.
Aber: Als Lösung zwischendurch (und vielleicht sogar dauerhaft) taugen die im PortableApp format gepackten LibO Versionen. Die brauchen nämlich keine Installation. man kann sie auf einem Win-System (mit Hilfe der PortableApps Plattform, aber auch ganz ohne) sich selbst entpacken lassen, und schon laufen sie. Es werden halt keine Dateitypassoziationen erzeugt. Ob man das als Mangel sieht, ist Geschmackssache. Mit einem festen Platz des entpackten Pakets (statt evtl. auf Stick) kann man aber auch nachträglich Assoziationen erzeugen. Bezugsquellen
http://portableapps.com/ (für eine ziemlich aktuelle Version)
http://downloadarchive.documentfoundation.org/libreoffice/old/ (für viele Versionen. Das "old" sagt nichts.)

"auf meinem Rechner...", der wohl auf Win 10 umgestellt wurde?
Vielleicht wird ja ein Kollege, der sich auch zu Win 10 überreden hat lassen, etwas spezifisches dazu sagen. Ich kann das glücklicherweise nicht.
Aber: Als Lösung zwischendurch (und vielleicht sogar dauerhaft) taugen die im PortableApp format PortableApp-Format gepackten LibO Versionen. Die brauchen nämlich keine Installation. man kann sie auf einem Win-System (mit Hilfe der PortableApps Plattform, aber auch ganz ohne) sich selbst entpacken lassen, und schon laufen sie. Es werden halt keine Dateitypassoziationen erzeugt. Ob man das als Mangel sieht, ist Geschmackssache. Mit einem festen Platz des entpackten Pakets (statt evtl. auf Stick) kann man aber auch nachträglich Assoziationen erzeugen. Bezugsquellen
http://portableapps.com/ (für eine ziemlich aktuelle Version)
http://downloadarchive.documentfoundation.org/libreoffice/old/ (für viele Versionen. Das "old" sagt nichts.)

"auf meinem Rechner...", der wohl auf Win 10 umgestellt wurde?
Vielleicht wird ja ein Kollege, der sich auch zu Win 10 überreden hat lassen, etwas spezifisches dazu sagen. Ich kann das glücklicherweise nicht.
Aber: Als Lösung zwischendurch (und vielleicht sogar dauerhaft) taugen die im PortableApp-Format gepackten LibO Versionen. Die brauchen nämlich keine Installation. man Man kann sie auf einem Win-System (mit Hilfe der PortableApps Plattform, aber auch ganz ohne) sich selbst entpacken lassen, und schon laufen sie. Es werden halt keine Dateitypassoziationen erzeugt. Ob man das als Mangel sieht, ist Geschmackssache. Mit einem festen Platz des entpackten Pakets (statt evtl. auf Stick) kann man aber auch nachträglich Assoziationen erzeugen. Bezugsquellen
http://portableapps.com/ (für eine ziemlich aktuelle Version)
http://downloadarchive.documentfoundation.org/libreoffice/old/ (für viele Versionen. Das "old" sagt nichts.)