Frage stellen
1

Keine Integration mit Anwaltssoftware seit 6.0 mehr möglich?

gefragt 2018-02-14 11:09:42 +0200

soulsurfer42 Gravatar-Bild

Hallo,

wir nutzen eine Anwaltssoftware, die bislang Libreoffice integriert - Advolux. Das ist die einzige Anwaltssoftware, die unter Windows, Mac und Linux läuft, was auch der Hauptgrund ist, warum wir sie nutzen.

Der Hersteller hat gerade angekündigt, dass Libreoffice 6 und später nicht länger unterstützt würde, weil Änderungen an der UNO-Schnittstelle einem stabilen Betrieb entgegenstünden:

http://www.advolux-forum.de/phpbb/vie...

Das ist, vorsichtig gesagt, blöd. Ich stelle mir die Frage, ob es irgendetwas gibt, um dieses Problem zu lösen oder zu umgehen. Wir müssten sonst irgendwann zurück auf MS Office migrieren, was Mist wäre.

Gibt es hier jemanden, der zu diesem Thema etwas sagen kann?

Danke im Voraus!

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Der deutschsprachige Zweig des Forums ist nicht allzu "überlaufen". Benutzer des Forums, die auch entwickeln, oder eventuelle Änderungen an der .uno-API genauer kennen, sind vielleicht öfter im englischsprachigen Teil unterwegs, selbst wenn sie Deutsch sprechen.
Siehe auch https://wiki.documentfoundation.org/R....
Aber: Warum unbedingt 6.0 wenn eure ältere Version gut läuft?
Kommt Zeit, kommt (wahrscheinlich) Rat.
@erAck sollte mehr wissen.

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-02-14 13:02:09 +0200 )Bearbeiten

Hallo Lupp,

ganz herzlichen Dank, dann probiere ich mein Glück mal im englischen Forum und bei erAck!

Im Moment ist das mit der neuen Version kein Problem - aber wenn ich das mit dem "Release Plan" richtig sehe, gibt es für die 5er Reihe ab Juni 2018 keine Updates mehr. Und nicht unterstützte Software zu benutzen, widerstrebt mir doch ziemlich (Berufsgeheimnisträger und so...).

Nochmal danke!

soulsurfer42 Gravatar-Bildsoulsurfer42 ( 2018-02-14 16:38:36 +0200 )Bearbeiten
1

Hmm... merkwürdiger Post im Advolux Forum. Die UNO Schnittstelle hat sich nicht geändert.. es gab zwar "kleine" API Änderungen, aber wenig weltbewegendes. Sehr merkwürdig. Letztendlich wurde - m.W. - lediglich die ActiveX Unterstützung herausgenommen. Das kann natürlich - gerade unter Windows - Anpassungen erfordern - aber ob das der Grund ist???

Toxitom Gravatar-BildToxitom ( 2018-02-14 18:27:22 +0200 )Bearbeiten

Hmmm... Wie steht es mit der laufenden Sicherheitsrevision bei Fachsoftware? Ob in einem realen Softwaresystem wirklich grade das Officepaket kritisch ist? Da könnte man an andere Dinge denken.

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-02-14 18:30:17 +0200 )Bearbeiten

Ich habe jetzt nochmal Rücksprache gehalten - die Entwickler der Software meinten, dass die UNO-Schnittstelle sich schon im Rahmen der 5er-Reihe mehrfach geändert hätte, was jedes Mal Anpassungsaufwand erfordert hätte. Diese Änderungen seien auch nicht dokumentiert gewesen - was erklären mag, warum @Toxitom keine Änderungen bemerkt hat.

Die Software nutzt Libreoffice unter anderem, um Dokumente in Textdateien zwecks Volltextssuche umzuwandeln, aber eben auch als Textverarbeitungsmodul.

soulsurfer42 Gravatar-Bildsoulsurfer42 ( 2018-02-16 09:36:09 +0200 )Bearbeiten

Ich weiß nicht, wie komplex die Inhalte sind, die da in ein Writer-Dokument exportiert, oder besser; darin erzeugt werden sollen. Manchmal verspielen sich auch professionelle Entwickler, und wenden nicht die einfachsten und verlässichsten Mittel an, die verfügbar wären. Ich versuche (in meinem bescheidenen Feld), mit Mitteln zu arbeiten, die wohl auch von anderen häufig verwendet werden. Da kann man Stabilität erwarten.

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-02-16 10:17:33 +0200 )Bearbeiten
1

Btw, "betriebssystemnahe" sog. UNO-Schnittstelle ist Quatsch, und ich glaube auch nicht, "dass ein stabiler Betrieb nicht mehr möglich ist". Ja, wenn ein neues Interface hinzugekommen ist (wofuer das "eine weitere (neue) Schnittstelle mit entsprechenden Umschaltmöglichkeiten zu den weiter existierenden UNO-Schnittstellen" spricht) das ein vorhandenes ersetzt oder ergaenzt, dann sollten manchmal beide Interfaces unterstuetzt werden.

erAck Gravatar-BilderAck ( 2018-02-16 18:04:45 +0200 )Bearbeiten

"Wir müssten sonst irgendwann zurück auf MS Office migrieren, was Mist wäre."In der Tat. Also bevor Ihr das macht, schaut mal da: http://canzeley.de/

UweAlt Gravatar-BildUweAlt ( 2018-02-16 18:48:45 +0200 )Bearbeiten

Gibt es hier jemanden, der zu diesem Thema etwas sagen kann?

ganz glar die Macher von Advolux. Deren Post ist viel zu vage/das mit dem erheblichen Aufwand würde ich so erstmal anzweifeln, aber das liegt im Auge des Betrachters und hängt natürlich davon ab welche der (IMHO überschaubaren) API-Änderungen tatsächlich das Problem sind.

Sie haben bereits Versionschecks – "nimm Funktion A für LO 5.x und Funktion B für LO 6.x" ist keine Hexerei.

Aber ohne mehr Details bleibt alles nur Spekulation.

cloph Gravatar-Bildcloph ( 2018-02-16 20:27:43 +0200 )Bearbeiten

Also wenn ich mir diesen zwei Jahren alten Linux-Thread anschaue, dann hat Advolux scheinbar ein Problem mit den Java Umstellung. In einem anderen Thread wird beschrieben, wie man die Kompatibilität zu den jeweiligen Office-Produkten in einer Konfig-Datei einstellen kann, also mir wird bei den "Switch"-Namen schon schlecht...

Dennis R. Gravatar-BildDennis R. ( 2018-02-18 03:07:07 +0200 )Bearbeiten

1 Antwort

1

geantwortet 2018-02-16 17:43:10 +0200

erAck Gravatar-Bild

updated 2018-02-16 18:08:08 +0200

Im Allgemeinen werden API-Aenderungen in den Release notes vermerkt, z.B.

Die meisten Aenderungen sind nicht inkompatibel. Falls doch, dann gibt es einen Grund dafuer. Wenn dann noch Fragen bestehen koennen Add-On Entwickler sich an die (englischsprachigen) IRC und Entwickler-Mailingliste wenden. Es waere sowieso gut, wenn AddOn-Anbieter mit den LibreOffice Entwicklern in Kontakt stuenden um rechtzeitig evtl. kommende Probleme erkennen zu koennen.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Hallo erAck,

danke für die Antwort - ich hab den Link auf diesen Thread mal an die Entwickler weitergeleitet und hoffe, dass man den Rat dort beherzigt, sich ein wenig abzustimmen.

Von einem "Addon" kann man übrigens nicht reden; es ist eher anders herum.

Mal sehen, was die Zukunft bringt - aber es wäre schon schade, wenn die Schwierigkeiten dazu führten, dass die einzige professionelle Anwaltssoftware, die derzeit auch unter Linux und Mac läuft, auf Windows reduziert würde...

soulsurfer42 Gravatar-Bildsoulsurfer42 ( 2018-02-22 06:21:38 +0200 )Bearbeiten
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2018-02-14 11:09:42 +0200

Angesehen: 199 Mal

Aktualisiert: Feb 16 '18