Frage stellen
0

Wie erstelle ich einen linierten Hintergrund in einem Rahmen.

gefragt 2018-10-15 22:19:28 +0200

calimero31180 Gravatar-Bild

Hallo, ich bin Lehrer und möchte meine / unsere Office Dokumente auf LibreOffice umstellen, dabei habe ich folge des Problem: Ich erstelle einen Rahmen und wähle dann Eigenschaften -> Fläche -> Schraffur und dann horizontale Linien, mit Abstand 8mm. Wenn ich diese nun darstelle, dann wird an der oberen Umrandung auch eine Linie gedruckt, diese will ich nicht haben. Beim Textfeld funktioniert das mit der Schraffur, beim Rahmen nicht.

Manchmal hilft es, den oberen Rand mit einem weißen Strich zu versehen, aber das klappt nur manchmal, das Resultat ist erst im Druck sichtbar. Anbei ein Bild und eine Datei.

PS: Ich brauche diese Linien unbedingt im Rahmen, Textfeld hilft mir leider nichts Bildbeschreibung C:\fakepath\Rahmenproblem.odt

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Schöne Idee, in der Schule auf freie Opensource-Software zu setzen. Ich wünsche dir volle Akzeptanz bei den Kollegen, und viele, die so richtig mitziehen. Ich hatte da große Probleme.
(Ja, ich bin auch Lehrer.)

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-10-15 23:56:31 +0200 )Bearbeiten

2 Antworten

0

geantwortet 2018-10-16 00:57:47 +0200

calimero31180 Gravatar-Bild

Hey, danke für die schnelle Antwort. Habe die Version 6.0.6.2 habe sie vor drei Wochen ca aktualisiert glaube ich.

Jaaaaa, die Comic Schriftart ist evtl etwas schräg, vor allem weil sie im Formeleditor anders dargestellt wird als im Fließtext. Und die Farbe....meine Jungs sind Industriemechaniker oder Heizungsbauer, da muss sich die Schrift und die Farbe deutlich unterscheiden, sonst kommen sie durcheinander, und rot = Lehrer, und Comic sieht aus wie Schreibschrift, klingt n bissl komisch, ist aber echt so.

Das mit der Linie in der Umrandung habe ich auch schon probiert, wie ich bereits geschrieben habe. Aber das funktioniert häufig nicht. Sichtbar wird die ganze Misere dann erst im Druck. Und meine Jungs sehen das und nörgeln dann. Wenn ich das nicht in den Griff kriege nehme ich wieder MS-Office. Was mir aber zutiefst widerstreben würde. kannst mir evtl ne datei mit so nem Rahmen schicken? Evtl hast ja du die Linien anders erzeugt?

VG Erwin

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Deine Randlinien hatten, soweit ich gesehen habe, nur 0,05 pt. Das ist m.E. ungeeignet. (In Calc hat man das jetzt für Zellränder auf 0,75 pt gesetzt. 15-fach!)
Wenn man den pt zu 1/72 Zoll nimmt (So kenne ich's.) dann ist 0,05 pt weniger als 2/100 mm.
Auf dem Bildschirm habe Linien immer mindesten 1 Pixel, aber in Konkurrenz mit einer dickeren Lnie geht das vielleicht unter. ,

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-10-16 01:44:03 +0200 )Bearbeiten

Ja aber das habe ich ja schon probiert. Hab die Linie so fett gemacht, dass oben 4mm an Platz gefehlt haben. Die Linie bleibt da. Kannst mir mal einen Rahmen schicken bei dem es funktioniert hat bei dir? Funktioniert das immer, oder nur manchmal? Weil ab und zu klappt es auch bei mir. Das kann doch nicht sein, dass meine coole Vorlage an der doofen Linie scheitert

calimero31180 Gravatar-Bildcalimero31180 ( 2018-10-16 10:50:37 +0200 )Bearbeiten
0

geantwortet 2018-10-15 23:46:27 +0200

Lupp Gravatar-Bild

updated 2018-10-16 00:28:10 +0200

===Bearbeitung1 2018-10-16 00:19===
Ich konnte auch nicht recht glauben, dass es so einfach ist, und habe mit reichlich Rahmen weiter probiert. Sieh da! der Fehler kam auch zum Vorschein, jedenfalls in der Druckvorschau. Bisher ist es mir gelungen, ihn im Druckbild zum Verschwinden zu bringen, indem ich den oberen Rand des Rahmens als weiße Line von mindestens 1 pt Dickeeingestellt habe. Jetzt erscheint aber beim Bearbeiten da und dort eine obere Randlinie. Offenbar wirklich ein Bug - oder gleich mehrere. Im Moment fällt mir nichts weiter ein. Du kannst es mit einem Bugreport in bugs.documentfoundation.org probieren, aber da musst du Englisch schreiben, und derartige Biester haben gute Überlebenschancen.
===Ende Bearbitung1===

Bei mir (LibO V6.1.1) wird ist die dünne Linie oberhalb des Textes der obere Rahmenrand, und wird nur nur als Editierhilfe angezeigt. Ohne sie wüsste man gar nicht, wo der Rahmen anfängt. Im Druck erscheint die Linie nicht. Wenn sie bei dir auch im Druck erscheint, halte ich das für einen Bug sein. Version?

(Nebenbei: Wieso, um Gottes Willen, 'Comic'? Und diese Textfarbe? Aha, das ist ein Jux.)

PS Ich würde dem untersten Absatz im Rahmen ein Absatzformat mit fixem Zeilenabstand 0 cm zuweisen. Dann brauche ich mich um die Höhe des Rahmens nicht mehr zu kümmern, und die Zeilenlinie unter dem letzten befüllten Absatz ist doch sichtbar. Die benutzten Absätze bekämen ein Format mit fixem Zeilenabstand 0,8 cm (oder allgemein gleich dem abstand der horizontalen Schraffurlinien). So muss ich weiter nichts anpassen.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Hey, danke für die schnelle Antwort. Habe die Version 6.0.6.2 habe sie vor drei Wochen ca aktualisiert glaube ich.

Jaaaaa, die Comic Schriftart ist evtl etwas schräg, vor allem weil sie im Formeleditor anders dargestellt wird als im Fließtext. Und die Farbe....meine Jungs sind Industriemechaniker oder Heizungsbauer, da muss sich die Schrift und die Farbe deutlich unterscheiden, sonst kommen sie durcheinander, und rot = Lehrer, und Comic sieht aus wie Schreibschrift, klingt n bissl komisch, ist

calimero31180 Gravatar-Bildcalimero31180 ( 2018-10-16 00:58:55 +0200 )Bearbeiten
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2018-10-15 22:19:28 +0200

Angesehen: 204 Mal

Aktualisiert: Oct 16 '18