Frage stellen
0

Protokollierung unter "zuletzt verwendete Dokumente" ändern

gefragt 2018-11-26 11:55:26 +0200

Werner_RJP Gravatar-Bild

updated 2018-11-28 16:53:50 +0200

Eine ganz spezielle Anfrage an Experten: Folgendes Problem habe ich: an meinem Home-Office-Arbeitsplatz werden mir zu bearbeitende Dateien per Mail zugesandt. Je nach Umfang und Art des "Auftrags" wird das Dokument entweder direkt am Bildschirm bearbeitet und dann auch per Mail ohne weitere Zwischenspeicherung auf meinem PC wieder zurückgesandt oder ggfs. kurzfristig in einem bestimmten Netz-Laufwerk zwischengespeichert, bearbeitet und dann auch per Mail zurückgesandt. Soweit die Umschreibung des Arbeitsvorganges. Zum Problem wird diese Arbeitsweise erst dadurch, dass für jedes empfangene und versandte Dokument ein "Zeiger" unter "zuletzt verwendete Dokumente" angelegt wird, obwohl diese Datei nur kurzfristig im Hauptspeicher existierte und nach dem elektronischen Versand nicht mehr vorhanden ist (ausser im eMail-Client). Spätestens nach der 20. bearbeiteten Datei ist die Anzeige unter "Zuletzt verwendete Dokumente" nicht mehr brauchbar, weil die wirklich gespeicherten Dokumente nicht mehr angezeigt werden. Dies gilt auch für die zwischengespeicherten Dateien, wobei hier der Sachverhalt eher nachvollziehbar ist, weil diese Dateien ja existieren, dennoch möchte ich alle diese Dateien "aussen vor lassen", weil sie eigentlich nicht für mich von Bedeutung sind. Jetzt die Frage an die Experten: gibt es eine Möglichkeit, Dateien aus dieser Liste auszusperren, die nach dem obigen Verfahren empfangen, bearbeitet und dann versandt wurden?

Libre Office 6.1.3.2 (x64) Windows 7 Professionell (x64)

Kommentar zum Beitrag von ebot: Ich muss doch mal einiges präzisieren: Dateien, die ich per Mail empfange, werden typischerweise in einem von LO definierten Ort temporär abgelegt: "c:\Users\<user>\AppData\local\temp\". Versende ich die von mir bearbeitete, jedoch nicht aktiv zwischengespeicherte, Datei wieder per Mail, ist diese Datei für mich "wertlos"; sie kann gelöscht werden. Ebenso die Dateien, die ich umfangreich nachbearbeitet habe und von mir in einem speziellen Ordner zwischengespeichert wurden. Nur diese Dateien werden von mir als "kurzfristig gespeichert" bezeichnet und haben für mich nach dem Versand "keinen Wert" und sollten daher nicht in der Historie mehr aufgeführt werden. Alle anderen Dateien die auf den Festplatten und Netzwerklaufwerken gespeichert sind, sind meine persönlichen Arbeitsdateien und müssen weiterhin in der Historie aufgeführt werden. Es geht also um den Auschluss von Dateien in dem Ordner "c:\Users\<user>\AppData\local\temp\" und einem zusätzlich von mir genannten.

Weiterer Kommentar: Ich habe mich mal selbst auf die Suche gemacht und zumindestens ein paar interessante Hinweise erhalten: die Historie-Daten sind im File "registrymodifications.xcu" des Ordners c:\Users...\AppData\Roaming\LibreOffice\4\user\ gespeichert. Diese Datei ist recht mächtig und enthält sehr sehr viele Steuerbefehle und Anweisungen. Dies zu analysieren bedarf für mich als Unbedarften schon viel Musse und Zeit; beides ist derzeit knapp bemessen. Also heisst es warten bis jemand weiterführende Tipps gibt.

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Du schreibst --ein "Zeiger" unter "zuletzt verwendete Dokumente" angelegt wird,-- Das Problem liegt darin, dass LO sich nur den letzten gespeicherten Ort merkt. Was Du außerhalb von LO machst, bekommt es ja nicht mit. Wo liegt also der Unterschied zwischen kurzfristig gespeichert und längerfristig gespeichert?

ebot Gravatar-Bildebot ( 2018-11-28 10:11:18 +0200 )Bearbeiten

Ja, Du hast recht, das Dokument wird schon in die Liste "Zuletzt verwendete Dateien" aufgenommen, wenn es nur geöffnet und nicht gespeichert wird.

ebot Gravatar-Bildebot ( 2018-11-28 11:45:26 +0200 )Bearbeiten

Ich weiß nicht, ob Dein Anliegen umgesetzt werden kann. Aber nur mal so eine Idee. LibreOffice läßt sich auch mehrfach installieren. Wenn Du eine Version für Deine "normalen" Dokumente verwendest, und die andere Version für Deine "Auftragsarbeiten". Könnte das helfen?

ebot Gravatar-Bildebot ( 2018-11-28 12:00:08 +0200 )Bearbeiten

Ob das umgesetzt werden kann? Das wäre insofern auch eine Frage an die WIRKLICHEN Experten. Wie soll das mit der Mehrfach-Installation gehen? Es gibt eine Instanz die mehrfach aufgerufen werden kann. Jede bearbeitete Datei "landet" in der Historie, egal aus welchem Modus. Ist daher kein wirklicher Vorschlag!. Sorry.

Werner_RJP Gravatar-BildWerner_RJP ( 2018-11-28 14:01:00 +0200 )Bearbeiten
ebot Gravatar-Bildebot ( 2018-11-28 14:30:13 +0200 )Bearbeiten

@ebot: ist also doch möglich, aber: wie unterscheide ich beim Doppelklick auf eine Datei welche Instanz gestartet wurde? Ich kann doch nicht immer beide Instanzen offen haben. Mir werden es dann doch zuviele Eingriffe in das gesamte, bisher gut funktionierende, System. Da ist mir eine andere Lösung lieber, die das ablegen der Datei in der Historie unterbindet!

Werner_RJP Gravatar-BildWerner_RJP ( 2018-11-28 16:51:39 +0200 )Bearbeiten

1 Antwort

1

geantwortet 2018-11-27 19:58:21 +0200

HaraldK Gravatar-Bild

Hallo Werner,

einen Mechanismus wie bestimmte Dokumente aus der History ausgeschlossen werden können, kenne ich nicht. Im Startcenter von LibreOffice ist es allerdings möglich, die Dokumente einzeln aus der History zu löschen. Dazu musst Du mit der Maus einfach zum jeweiligen Dokument-Symbol gehen und dann auf das X rechts oben klicken. In Deinem Ablauf könntest Du dann z.B. einmal täglich die nicht gewünschten Dokumente aus der History löschen. Falls Dir dabei die Standard-Anzahl von 25 Dokumenten für die History zu gering ist, kannst Du die Anzahl in den Experteneinstellungen erhöhen:

(1) Extras > Optionen... > LibreOffice > Erweitert > Experteneinstellungen... > org.openoffice.Office.Common > History > PickList > History

(2) Doppel-Klick und Wert ändern und dann zweimal OK.

Grüße Harald

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Hallo Namensvetter, ich habe Dir mal +1 gesetzt ;-) Grüße Harald

ebot Gravatar-Bildebot ( 2018-11-28 07:49:05 +0200 )Bearbeiten

Hallo Harald, das Löschen der Historie im Startfenster praktiziere ich regelmäßig, und die Anzahl der gespeicherten Dokumente habe ich auch schon deutlich erhöht. Dennoch, vergisst Du einmal das Löschen, wird die Historie mit "unsinnigen" Daten gefüllt und wirkliche Bestandsdokumente gehen "verloren". Mittlerweile suche ich verzweifelt nach einer Routine, die diesen Job regelmäßig erledigt. Es ist also noch Luft nach oben....

Werner_RJP Gravatar-BildWerner_RJP ( 2018-11-28 09:08:16 +0200 )Bearbeiten
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2018-11-26 11:55:26 +0200

Angesehen: 427 Mal

Aktualisiert: Nov 28 '18