Frage stellen
0

Mehrere Seiten bei Etiketten Vorlage

gefragt 2019-04-04 11:57:06 +0200

ThMey Gravatar-Bild

Hallo, um vorperforierte A8 Karteikarten zu bedrucken, habe ich mir (wie vom Hersteller der Karteikarten empfohlen) eine Vorlage mit dem Etiketten Assistenten gemacht. 4 Spalten, 4 Zeilen, passende Abstände - funktioniert so weit super. Allerdings bin ich auf eine Seite beschränkt. Ich schaffe es partout nicht im selben Dokument eine zweite Seite zu erzeugen. Da ich die Karteikarten gerne doppelseitig bedrucken möchte und dies möglichst unkompliziert, ist das aber unbedingt notwendig. Wahrscheinlich gibt es eine einfache Lösung - ich finde sie aber nicht (und ja, ich habe schon eine Stunde lang gegooglet und auch dieses Forum durchsucht) und komme mir mittlerweile ziemlich dumm vor. Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe!

MfG ThMey

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke das ist so gewollt, da die meisten Etikettenblätter als Einzelblätter geliefert werden. Das Problem hatte ich auch mal und habe es bei mir umgangen indem ich eine Tabelle (je Seite) verwendet habe und diese entsprechend formatiert habe. Aus heutiger Sicht würde ich aber dafür Rahmen verwenden (Einfügen>Rahmen), die lassen sich gut formatieren (innerer Rand usw.). Aber ich denke es geht beides. Viel Erfolg.

ebot Gravatar-Bildebot ( 2019-04-04 14:02:02 +0200 )Bearbeiten

Sind die Etiketten mit je 16 Stück auf einem A4-Format zusammengefasst? Halten die Etiketten das Wenden im Drucker aus?

Es müsste eine zweite Seite erstellt werden, die eben für die Rückseite gedacht ist. Oben links auf der ersten Seite kommt mit oben rechts auf der zweiten Seite zusammen. Ob das mit dem Etikettenassistenten geht weiß ich nicht. Ich würde so etwas sowieso händisch erstellen.

Wenn das Ganze mit Hilfe einer Datenbank erstellt werden soll (Einlesen von Feldern), dann musst Du eine entsprechende Abfrage für alle 32 Felder (16 vorne - 16 hinten) in einer Datenzeile haben. Danach hast Du aber bisher nicht gefragt.

RobertG Gravatar-BildRobertG ( 2019-04-04 17:12:48 +0200 )Bearbeiten

Hallo. Ja, die Etiketten sind je 16 Stück auf einer A4 Seite. Wobei es sich eher um vorperforierte Karteikarten handelt. Deswegen halten sie es auch gut aus, im Drucker gewendet zu werden. Nach meinem Verständnis ist der Etikettenassistent für so eine Aufgabe genau das richtige tool, da ohne zu murren die ganze Seite verwendet wird, die Einrichtung wirklich schnell geht usw. Eine Tabelle oder die Idee mit den Rahmen (mit denen ich mich bisher überhaupt nicht auskenne), sind wahrscheinlich praktikabel, kämen für mich aber aufwendigeren workarounds gleich. Ich hatte halt gehofft, dass es irgendeine Möglichkeit gibt, bei Etiketten eine zweite Seite zu haben. Ich sehe auch nicht wirklich einen Grund, warum das nicht funktionieren sollte oder sinnvoller Weise unerwünscht ist. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee. Vielen Dank schon mal für die bisherigen Antworten und die Mühe!

ThMey Gravatar-BildThMey ( 2019-04-04 20:34:38 +0200 )Bearbeiten

Hallo, in LO habe ich noch nicht mit Etiketten gearbeitet. Daher ggf. und vielleicht nicht zutreffend oder doch ein hilfreicher Gedanke: in Word gehe ich soetwas über Seriendruck an. Die Mischvorlage ist da regelmäßig auch nur eine Seite des betreffenden Etikettenformates, aber durch die Mischfunktion wird daraus ein Zieldokument mit beliebig vielen Seiten (abhängig von der Anzahl der Datensätze). Hat man einmal so ein Zieldokument generiert, kann man das ab da natürlich auch manuell überschreiben - hat also seine mehrseitige Etikettenvorlage.

Cookievore Gravatar-BildCookievore ( 2019-04-05 08:49:41 +0200 )Bearbeiten

@ThMey

. Also ich verstehe nicht, was an meiner Lösung so schlecht sein soll, auch wenn du dich mit den Rahmen nicht so auskennst. Klar ist es auch möglich, eine Tabellenlösung zu gestalten, wobei eine Synchronisierung nicht mehr so einfach ist. Worüber ich mich ein wenig ärgere ist, dass du nicht schreibst, was genau in deinen Kärtchen stehen soll und was genau auf der Rückseite stehen soll. Ist doch eigentlich nicht so schwer, bezogen auf die vielen Meinungen hier und die Ratschläge, die hier - außer meinem - so recht im Ungefähren bleiben. Siehe auch @RobertG, der dich Ähnliches fragte.

Grantler Gravatar-BildGrantler ( 2019-04-05 16:34:31 +0200 )Bearbeiten

@Grantler das solltest du nicht persönlich nehmen. Bei uns sagt man, wer nicht will der hat schon. ;-) Oder anders herum man kann niemandem seine Hilfe aufzwingen. (Und dann macht das auch noch Arbeit, Ratschläge zu befolgen). Usw. usw.

ebot Gravatar-Bildebot ( 2019-04-05 18:11:03 +0200 )Bearbeiten

@ebot - Danke - das geht runter wie Essig und Öl. Gruß Grantler

Grantler Gravatar-BildGrantler ( 2019-04-06 10:27:56 +0200 )Bearbeiten

1 Antwort

1

geantwortet 2019-04-04 18:22:32 +0200

Grantler Gravatar-Bild

.

Ich schaffe es partout nicht im selben Dokument eine zweite Seite zu erzeugen.

Da keine genaueren Vorgaben gemacht wurden würde ich die Option "Synchronisieren" bevorzugen. Ich würde das Projekt in OpenOffice realisieren und so vorgehen:

  • maximale Anzahl Etiketten mit den Maßen ca. 4x7 cm - etwa DIN A8 (4 Spalten x7 Zeilen; 4x8 konnte ich nicht erzielen)
  • erstellen (Neues Dokument)
  • Format Seite umändern auf A4 (2. Seite wird gebildet)
  • Seitenränder anpassen
  • (neuen Absatz am Dokumentende erzeugen und) einzelnen Rahmen (einschl. Bereich) kopieren und 4-mal am Ende einfügen. Auch diese Rahmen/Bereiche lassen sich synchronisieren, ohne weiteren Aufwand.

.

Warum nicht LibreOffice nehmen? LO verankert die Rahmen an der Seite - im Gegensatz zu OpenOffice (Verankerung der Rahmen als Zeichen). In LO ist ein einfaches Kopieren/Einfügen der Rahmen so umständlich, dass ich es nicht empfehlen möchte. Man kann jedoch auch in LO eine neue Seite erzeugen, indem man (was nicht so einfach ist - schnauf) am Seitenende einen manuellen Seitenwechsel einfügt. Dadurch (Umstellung auf DIN A4) werden aber die Rahmen eingezwängt und nicht auf die nächste Seite weitergeschoben...

Vielleicht kannst du mit meiner Anlage (aus OpenOffice) etwas anfangen.

Die gute Nachricht: Sie lässt sich ohne Probleme mit LibreOffice weiterverarbeiten. ... - Viel Erfolg!

C:\fakepath\16EtikettenAuf2SeitenA4.odt

Bearbeiten Melden löschen Link mehr
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2019-04-04 11:57:06 +0200

Angesehen: 27 Mal

Aktualisiert: Apr 04