Libreoffice ändert Zeilenhöhe in Exceltabelle

gefragt 2019-04-29 13:15:45 +0200

LibreNeuling Gravatar-Bild

Auf dem Mac. Alle Versionen auf dem neuesten Stand (MacOS, Excel, Libreoffice)

Arbeitsmappe mit Exceltabelle in Excel erstellt. Alle Spalten haben die Breite 1 und die Höhe 10.Zellen sind damit quadratisch.

Arbeitsmappe in Libreoffice weiterbearbeitet und wieder im Excelformat gespeichert. Zellen sehen im Libreoffice quadratisch aus.

Arbeitsmappe wieder in Excel geöffnet.

Nun haben in der gesamten Arbeitsmappe auf jedem &abellenblatz einige Zeilen eine andere Zeilenhöhe. Ich passe alle Zeilenhöhen in allen Blättern in Excel wieder auf den von mir gewünschten Standard an.

Jedes Mal, wenn Libreoffice benutzt wurde und ich die Arbeitsmappe danach wieder in Excel öffne der gleiche Fehler. Was kann ich tun um das zu verhindern? „Nur Libreoffice nutzen“ als Antwort hilft mir nicht weiter.

Besten Dank im Voraus

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Die Beschreibung läßt noch keinen Schluss zu, wo der Fehler passiert. Wie sieht es aus, wenn Du das "quadratische" docx / doc File (Excel File) mit LibreOffice speicherst (mit und ohne Änderungen) und gleich wieder mit LibreOffice öffnest? Werden die Zeilenhöhen dann auch geändert? Was passiert, wenn Du das angepasste Excel File sofort wieder mit Excel öffnest und bearbeitest - bleibt es dann so wie es sein soll. Grundsätzlich aber - und das mag Dir nun gefallen oder nicht - hat noch niemand den vor Dir beabsichtigten Wechsel der Anwendung und/oder Dateiformate als unproblematisch beschrieben - siehe dazu auch https://forum.openoffice.org/en/forum/viewtopic.php?f=71&t=83694

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-04-29 13:32:55 +0200 )Bearbeiten

Folgendes habe ich jetzt versucht:

Datei abgespeichert in Excel als xlsx (Dateiname Excel 1), Excel beendet, Datei erneut in Excel geöffnet, Zeilenhöhe und Zeilenbreite unverändert. Quadratische Formatierung der Zellen bleibt in Excel erhalten.

xlsx Datei in Libreoffice geöffnet. Als xlsx gespeichert (Dateiname Libreoffice 1), Libreoffice beendet, XLSX Datei in Excel geöffnet. Zeilenhöhe in einigen Zeilen (bei 13 fast identischen Blättern) verändert von 10 auf 16.

xlsx Datei in Libreoffice geöffnet. Als ODF gespeichert (Dateiname Libreoffice 2), Libreoffice beendet, ODF Datei erneut geöffnet. Quadratische Formatierung der Zellen bleibt in Libreoffice erhalten. Öffne ich diese Datei in Excel ist die Spaltenbreite nunmehr 1,67 (statt vorher 1).

Erkennbare Veränderungen der Zeilenhöhen und Zeilenbreiten finden immer erst dann statt, wenn die Datei von Libreoffice gespeichert wurde und danach wieder in Excel geöffnet worden ist.

LibreNeuling Gravatar-BildLibreNeuling ( 2019-04-29 14:24:02 +0200 )Bearbeiten

Also ich denke, da wird man um einen Bug Report nicht herumkommen. Das Einzige was mir dazu noch einfällt, wäre zu vergleichen, ob es einen Austausch von Fonts in den betroffenen Zellen bzw. Spalten gibt. Da LibreOffice keine PS Type-1 Fonts mehr unterstützt, kann es sein, dass solche ersetzt werden - aber das ist zugegebenermaßen eine äußerst vage Spekulation.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-04-29 14:42:57 +0200 )Bearbeiten