Frage stellen
0

Relative Schriftgröße

gefragt 2019-08-10 21:08:40 +0200

gozoc Gravatar-Bild

Hallo ... In LibreOffice ist es möglich, Schriftgrößen relativ zu ändern. (z.B. über Strg+8, Strg+9) ABER immer nur genau 2pt's Ich würde das aber gerne schrittweise mit 1pt haben. Kann ich das anpassen ??

(bei MS Office gehts auch)

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

2 Antworten

0

geantwortet 2019-08-10 22:21:14 +0200

FraKa Gravatar-Bild

Ich fürchte, dass der Skalierfaktor im Programmcode festgelegt und nicht veränderbar ist. Wenn hier kein anderer Benutzer etwas anders lautenderes weiß, hilft eigentlich nur ein sog. Feature-Request, also die Bitte um eine neue oder erweiterte Funktionalität.

Das macht man im sog. Bugzilla hier mit entsprechender Kennzeichnung.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Ich fürchte dies auch .... aber mal noch abwarten. danke.

gozoc Gravatar-Bildgozoc ( 2019-08-10 22:56:16 +0200 )Bearbeiten
1

geantwortet 2019-08-10 22:42:14 +0200

Lupp Gravatar-Bild

updated 2019-08-10 22:42:57 +0200

Was ist relativ an "1pt", "2pt"?
LibreOffice unterstützt relative Schriftgrößen bei der Definition von CharacterStyles (Zeichenvorlagen) und ParagraphStyles (Absatzvorlagen), die von anderen Styles der gleichen Familie erben.
Direkte Formatierung sollte die Ausnahme sein, und bei ihr wird relative Größenänderung (z.B. auf 120% der Ausgangsgröße) standardmäßig nicht unterstützt.
Man könnte dafür natürlich "Makros" schreiben. Wozu aber, wenn man die vorzügliche Möglichkeit hat, mit Vorlagen zu arbeiten?
Ein Dokument mit einem Kuddelmuddel von Schriftschnitten / Größen / Hervorhebungen / ... Ist doch nicht wünschenswert. Wenn MS-Word sowas unterstützt, und die Anwendung ermutigt, ist das bloß eine der vielen Schwächen dieser Software.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Kann sein, dass Du mein Anliegen nicht verstanden hast. Ist aber auch ok. Eine Seite Dokument, darin gibts Absätze mit den Schriftgrößen 8, 13 und 20. Ich markiere alles und möchte das diese Zeilen genau um 1pt vergrößert, oder verkleinert werden. Also auf 9, 14 und 21pt. Wie gesagt ... mit Symbolen bei Word einfach machbar (ansonsten hasse ich aber Office, daher versuche ich es ja mit LO). LO kann es auch, aber er macht aber eben (Schrift vergrößern/verkleinern) immer fest mit 2pt. Also von 8 auf 10 bzw. von 13 auf 15. Ist mir zuviel.

gozoc Gravatar-Bildgozoc ( 2019-08-10 22:55:56 +0200 )Bearbeiten

@gozoc - das, was Du willst, kling aber genau nach direkter Formatierung die man verneiden sollte und stattdessen sollte man besser die Styles (Absatzvorlagen) anpassen. Insofern denke ich, hat @Lupp Dich sehr wohl verstanden.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-08-11 00:25:42 +0200 )Bearbeiten

...Und:
Die Vergrößerung von 20pt auf 21pt ist für den Leser kaum wahrnehmbar (5%), während die von 8pt auf 9 pt relativ erheblich (11,25%) ist. Falls die betroffenen Absätze ohne direkte Formatierung alle von einer gemeinsamen Absatzvorlage, z.B. 'psNachjustierbar' abgeleitet sind, die ihrerseits von, sagen wir 'Default Style' erbt, braucht du nur für diese eine Vorlage die (auf Default bezogen) relative Schriftgröße um wiederum relativ 10% zu erhöhen, um das vermutlich passende/gewünschte/empfehlenswerte Layout zu bekommen.
Jedenfalls: LibO unterstützt das, was du ursprünglich wolltest (und was ich wohl verstanden habe) aus guten Gründen nicht. Den als Möglichkeit genannten "Makro" dafür zu schreiben, würde -damit er auch in einem durch direkte Formatierungen gestörten Text arbeiten kann- einigen Aufwand erfordern.
Wie geht eigentlich MS-Word da mit Textfeldern, Text in Frames, Tabellen, Text in FormControls... um? Ein 'Icon' für den "reinlichen" Fall tut's nicht.

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2019-08-11 12:42:50 +0200 )Bearbeiten
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2019-08-10 21:08:40 +0200

Angesehen: 25 Mal

Aktualisiert: Aug 10