Frage stellen
0

LO Writer - Zeilenumbruch an jedes Zeilenende anhängen?

gefragt 2019-08-31 16:21:22 +0100

klappertapp Gravatar-Bild

Hallo, Erstmal vielen Dank für die Hilfen hier! Ich habe mich gerade angemeldet. Das Problem, dass ich gerne lösen würde, ist folgendes: Es soll ans Ende jeder Zeile ein Zeilenumbruch angehängt werden. Also ein manueller Umbruch, \n, carriage return, .. (dasgleiche Zeichen, dass man erhält, wenn man in einem einfachen Texteditor die Entertaste drückt). Gibt es da irgendeine Mögilchkeit? Ich habe leider noch nichts gefunden. Vielen Dank schonmal! Grüße, klappertapp

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

2 Antworten

1

geantwortet 2019-08-31 18:49:09 +0100

Opaque Gravatar-Bild

updated 2019-09-01 18:03:44 +0100

Hallo

das kann automatisiert prinzipiell nicht gehen, da es in LibreOffice Writer so etwas wie ein Zeilenende nicht gibt. LibreOffice ist kennt nur zwei Arten von Umbrüchen (die sich visuell als Zeilenende ausdrücken - von Seitenümbrüchen rede ich hier jetzt nicht)

  1. manueller Zeilenumbruch (SHIFT+ENTER) Korrektur nach Hinweis von @Grantler
  2. Absatzende (ENTER)

(Um den Unterschied sichtbar zu machen, empfehle ich Ansicht -> Formatierungszeichen auszuwählen. Dabei wird auch sichtbar, dass es bei einem normalen Text kein Formatierungszeichen für ein Zeilenende gibt)

Normaler Text wird einfach weiter geschrieben. Das was Du als Zeilenende (an-)siehst ist nur ein Umbruch in der Darstellung, der aber sofort bei Veränderung von z.B der Schriftgröße neu berechnet wird. Ein Formatierungszeichen "Zeilenende" findet sich aber in den Daten nicht und daraus folgt zwangsläufig, dass man danach nicht suchen und es nicht ersetzen kann. Genau darin liegt aber der Vorteil einer Text-Processing Software. Du kannst (und solltest) nur eine Vorlage ändern und alles wird passgenau neu formiert. Und das Einfügen von Umbrüchen entsprechend der beiden genannten Varianten zerstört genau diese Funktionalität, da z.B. eine Veränderung der Schriftgröße alle Deine manuellen Zeilenumbrüche den Text völlig falsch formatiert erscheinen lassen würden und Du im Zweifel Deine Umbrüche neu setzen müsstest

Wenn Du also sowas machen willst, musst Du das alles manuell an der Stelle, an der Du einen manuellen Umbruch haben willst, einfügen - ich rate Dir allerdings dringenst davon ab, da das einer Verwendung dieser Software, wie man früher Schreibmaschinen bedient hat, gleichkäme. Das wäre komplett gegen den Sinn eines Textprozessors.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

@Opaque

Kleine Korrektur

  1. manueller Zeilenumbruch (UMSCHALT+EINGABE) bzw. SHIFT+ENTER
Grantler Gravatar-BildGrantler ( 2019-08-31 22:54:40 +0100 )Bearbeiten

Mir scheint beim Unterschied von STRG und SHIFT kommt meine Lechts - Rinks - Schwäche auch zum Tragen ;-) Ich teste vor der Antwort, mach es richtig und schreib es dann falsch auf.

@Grantler - Danke für die Korrektur.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-09-01 11:41:08 +0100 )Bearbeiten

Hallo Opaque, Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Dann ist das geklärt. Grüße, klappertapp

klappertapp Gravatar-Bildklappertapp ( 2019-09-02 20:14:13 +0100 )Bearbeiten
0

geantwortet 2019-08-31 22:58:27 +0100

Grantler Gravatar-Bild

Siehe Antwort von @Opaque

@klappertapp schrieb: Gibt es da irgendeine Mögilchkeit?

Wenn du das trotz der Argumente von @Opaque willst, kannst du deine Textdatei nach PDF exportieren und dann den Text von dort über die Zwischenablage wieder einfügen.

@Opaque schrieb: ...aber sofort bei Veränderung von z.B der Schriftgröße neu berechnet wird. Ein Formatierungszechen "Zeilenende" findet sich aber in den Daten nicht...

+1

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Hallo Grantler, Vielen Dank! Ich habe es gerade ausprobiert, das hat funktioniert. Grüße, klappertapp

klappertapp Gravatar-Bildklappertapp ( 2019-09-02 20:16:46 +0100 )Bearbeiten
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2019-08-31 16:21:22 +0100

Angesehen: 46 Mal

Aktualisiert: Sep 01