Frage stellen
0

Calc Makro für Zufallszahlen [Geschlossen]

gefragt 2019-10-17 15:53:55 +0100

Eanredur Gravatar-Bild

Hallo Zusammen, ich möchte in Calc ein Makro erstellen mit dem ich in allen ausgewählten Zellen eine Zufallszahl erzeuge. Die Zufallszahl soll Normalverteilt sein, mit eins(1) als Durchschnitt und 0,16 als Sigma.

Ich verstehe leider erst recht wenig von Makros und auch nach einigen Stunden herumprobieren gelingt es mir nicht einmal per Makro die Hintergrundfarbe von ausgewählten Zellen zu ändern. Davon eine Funktion mit fixen Werten aufzurufen mal ganz zu schweigen.

Falls diese oder eine ähnliche Frage schon beantwortet wurde wäre mir mit einem Link schon geholfen, ich habe gesucht aber nichts passendes gefunden. Vielen Dank für alle Bemühungen mir zu helfen. Mfg. Eanredur

Bearbeiten Tags ändern Melden wieder öffnen vereinen löschen

Geschlossen aus folgendem Grund Die Frage wurde beantwortet, die korrekte Antwort als „Akzeptiert“ markiert von Eanredur
Abschlussdatum 2019-10-17 22:33:16.274196

Kommentare

Ich mag die Frage zwar nicht - aber wozu willst Du sowas programmieren, wenn es das doch schon unter Tabelle -> Zellen ausfüllen -> Mit Zufallszahlen ... gibt? Als Verteilung kannst Du u.a. auch "Normalverteilt" auswählen.
PS: Natürlich kann man das zur Übung programmieren, aber ich würde da eher mit leichteren Aufgaben anfangen.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-10-17 17:29:46 +0100 )Bearbeiten

Danke für deine Zeit, aber das ist genau der Weg den ich bisher nutze. Ich möchte es mit einem Makro abhandeln weil es mir zu lange dauert das immer wieder zu machen. Benötigen tue ich es für Generatoren für ein Spiel bzw. eine Simulation, daher muss ich die Zahlen oft erneuern und dabei ist die Gefahr Fehleingaben zu machen recht groß. Falsches Sigma, falscher Schnitt oder falscher Streuungstyp. Ich brauche nicht nur die eine spezifische Sache, ich denke nur das wenn man das eine hin bekommt die Anderen abzuleiten nicht so schwer ist.

Eanredur Gravatar-BildEanredur ( 2019-10-17 19:22:02 +0100 )Bearbeiten

1 Antwort

2

geantwortet 2019-10-17 21:11:53 +0100

Lupp Gravatar-Bild

updated 2019-10-17 21:13:23 +0100

Wieso "Makro"? Die passende Formel geht mit Standardfunktionen: =NORMINV(RAND();1;0.16) (Die deutschen Funktionsnamen sind sicher leicht zu finden. Ich empfehle, immer auf englische Funktionsnamen einzustellen. Das erleichtert die Zusammenarbeit.) Wenn man viele Zellen mit dieser Formel füllt, bekommt man einen Satz von Zufallszahlen, die (näherungsweise natürlich) normalverteilt sind, den Mittelwert 1 haben, und eine Standardabweichung von 0,16 aufweisen.

Freilich kann man nun auch eine Benutzerfunktion schreiben, die einen Satz von entsprechend verteilten Zufallszahlen in einem Schwupp erzeugt und als Array ausgibt. Die bekannten Nachteile muss man dann inkauf nehmen. Ansonsten: Wenn man nicht raffinierte effiziente Algorirhmen zur Erzeugung von Zufallszahlen einer bestimmten Verteilung kennt und implementiert, ist die Lösung mit "Makro" VIEL ineffizienter als die mit Zellenformeln. Ich hab's mit 10000 Zufallszahlen probiert, und dabei das gleiche Verfahren per Zellenformeln und per BASIC-Makro-Arrayfunktion angewandt. Der "Ineffizienzfaktor" lag bei 20.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Ich glaube ich habe ein falsches Verständnis von Makros, daher kann es sein das ich das Problem falsch angegangen bin.

Vielen Dank für die Funktion, damit gehts natürlich auch. Ich hatte nur die für Gleichverteilung gefunden und die konnte ich nicht gebrauchen. Und natürlich auch vielen dank das du das ganze experimentell getestet hast, da war ich wohl komplett auf dem Holzpfad.

Eanredur Gravatar-BildEanredur ( 2019-10-17 22:29:35 +0100 )Bearbeiten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2019-10-17 15:53:55 +0100

Angesehen: 24 Mal

Aktualisiert: Oct 17