Frage stellen
0

LibreOffice Writer reagiert nicht auf benutzerdefinierte Tastenkombinationen

gefragt 2019-11-21 10:50:48 +0100

Hippotas Gravatar-Bild

updated 2019-11-21 13:05:32 +0100

In LibreOffice Modulen wird die Möglichkeit angeboten, benutzerdefnierte Tastenkombinationen anzulegen. So soll z.B. die Tastenkombi [Strg] + [+] die Ansicht vergrößern und [Strg] + [-] die Ansicht verkleinern. Bei Impress funktionieren dann fast alle der benutzerdefinierten Tastenkombis. (Bei Impress reagiert “Ansicht -> Normal” leider nicht auf eine benutzerdefinierte Tastenkombi)

Problem: Bei Writer kann ich zwar auch Tastenkombis definieren. Allerdings reagiert das Programm nicht auf die meisten der neu definierten Tastenkombis. Die Tastenkombis sind nicht ausgegraut und daher prinzipiell möglich, weiterhin habe ich beachtet, dass sie eindeutig sind.

Leider sind fast alle meiner benutzerdefinierten Tastenkombis bei Writer inaktiv.

Handelt es sich um einen Bug?

Das Problem gibt es bei den Versionen 6,3.2-2 LibreOffice fresh für Linux (Manjaro KDE), V 6.2.8.2 LibreOffice still für Linux (Manjaro KDE) und LibreOffice V 6.2.7.1 für Windows 7.

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

weiterhin habe ich beachtet, dass sie eindeutig sind.

Eindeutig in Bezug worauf? Endeutig in Bezug auf (innerhalb) LibreOffice oder in Bezug auf dein ganzes Betriebssystem? Ich kann Dein Problem nicht nachvollziehen und in Falle von Writer gibt es keine Funktion Vergrößern der Ansicht im Sinne des Zoomreglers, also verstehe ich im konkreten Fall gar nicht, welche Funktionen Du im Writer den Tastenkombinaten STRG++ und STRG+- zugewiesen hast. STRG++ im Writer ist defaultmäßig der Funktion Berechnen zugewiesen und STRG+- habe ich gar nicht als Tastenkombination, der man etwas zuweisen könnte, gefunden.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-11-21 14:32:43 +0100 )Bearbeiten

Meine Tastenkombinationen sind eindeutig innerhalb von LibreOffice Writer. Der Sinn meiner Bemühungen besteht darin, die Bedienung mehrerer Applikationen zum Betrachten und Präsentieren von Bildern und Dokumenten zu vereinheitlichen. Ich möchte dazu die Tastenkombinationen konsolidieren. Das habe ich jetzt auf Manjaro-Linux für die Apps gwenview, geeqie, libreoffice impress, inkscape und qpdfview getan. Es funzt soweit auch, ausser bei libreoffice writer.

in Writer besteht als Konzept die Möglichkeit, auch für Funktionen, die als default keine Tastenkombi haben, eine solche benutzerdefiniert zu definieren. Schau mal unter Hauptmenü -> Extras -> Anpassen: Reiter->Tastatur: Bereich=Ansicht, Funktion=Größer, Tasten (leer).

In Impress gibt es das in gleicher Weise und dort funzen die geänderten Einstellungen für die Tastenkombis dann auch.

Hippotas Gravatar-BildHippotas ( 2019-11-21 18:33:24 +0100 )Bearbeiten

Danke für die Info - aber ich weiß wie man unter LibreOffice Tastenkombinationen verändert und neu definiert. Nur hat die Funktion=Größer (und ich wollte die zugewiesene Funktion wissen) nichts mit dem Zoomen zu tun und wenn Du die als Menüeintrag für Writer hinzufügst, wirst Du sehen, dass die ausgegraut ist, weil es diese Funktion für Writer gar nicht gibt. Du machst also die falsche Annahme, dass diese Funktion etwas mit dem Zoomfaktor zu tun hätte. Das ist alles was mein Kommentar eigenlich sagen wollte. Für Impress gibt es eine Ansicht - Größer Funktion. Was also heißen soll: Nicht jede Funktion steht in jedem Modul zur Verfügung und im Dialog zur Festlegung der Tastenkombination findet keine Vorauswahl für die dem Bereich/Scope (Radio button: Writer / LibreOffice) zur Verfügung stehenden Funktionen statt. Du kannst also für ein Modul eine Tastenkombination für eine Funktion erstellen, die es in diesem Modul gar nicht gibt - und ...(mehr)

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-11-22 11:57:12 +0100 )Bearbeiten

1 Antwort

0

geantwortet 2019-11-22 14:11:11 +0100

Opaque Gravatar-Bild

updated 2019-11-22 19:20:22 +0100

Hallo,

Zur Frage Handelt es sich um einen Bug?

Nein, kein Bug im eigentlichen Sinn - denn Tastenkombinationen wirken nur dann, wenn die zugewiesene Funktion in dem Modul, für das die entsprechende Tastenkombination definiert wird, auch tatsächlich existiert. Leider gibt es im enstprechenden Dialog zur Definition einer Tastenkombination keine Vorauswahl der dem Modul zur Verfügung stehenden Funtionen - es werden immer alle in LibreOffice existierenden Funktionen angezeigt. Dadurch ist es möglich, eine Tastenkombination für eine im Modul nicht-existente Funktion zu erstellen, die dann auch konsequenterweise keine Auswirkung hat - auch eine Warnung erfolgt (leider) nicht. Insofern funktioniert LibreOffice hier "as designed".

Selbstverständlich kann man dieses Verhalten / Design aber als "Mangel" verstehen (was ich im Übrigen so sehe), weshalb das durchaus aus meiner Sicht einen Verbesserungsvorschlag hier rechtfertigen würde.

Update Möglicherweise passt das auch als Erweiterung zu dem bereits vorhandenen Enhancement Request #tdf52335

Bearbeiten Melden löschen Link mehr
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2019-11-21 10:50:48 +0100

Angesehen: 39 Mal

Aktualisiert: Nov 22