Frage stellen
0

Wie erstelle ich einen Gedankenstrich (nicht Bindestrich) am Ende der Parenthese?

gefragt 2020-03-05 11:53:49 +0200

Greinern Gravatar-Bild

Mit der normalen Eingabe eines Binderstrichs, danach einer Leerstelle und folgend Text generiert das Programm automatisch einen Gedankenstrich (also die längere Version des Bindestriches). Dies wiederholt sich jedoch nicht am Ende des zwischen den Gedankenstrichten stehenden Textes. Dieser Gedankenstricht war in älteren Office-Versionen mithilfe von Strg+Bindestrich auf der rechten Zifferntastatur (ganz oben rechts) möglich. Nun nicht mehr. Kann man mir helfen?

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Sofern Du die Standardeinstellungen verwendest, sollten eigentlich zwei aufeinander folgende Bindestriche (--) durch einen Gedankenstrich ersetzt werden (Autokorrektur). Oder Du tippst 2013 (oder U+2013) gefolgt von ALT+C

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2020-03-05 12:23:43 +0200 )Bearbeiten

Die Autokorrektur erzeugt auch einen Bindestrich (halber Geviertstrich) durch folgende Aktionen (ein folgendes Leerzeichen muss man hier nicht eingeben):

:-: oder :--: (Jeweils Zeichen 2212 bzw 2013, siehe @Opaque)

Zwischen beiden Zeichen konnte ich keinen gravierenden Unterschied feststellen. Es wird jedoch Unicode-Zeichen 2013 im Internet als halber Geviertstrich allgemein angegeben.

Ciao

Grantler Gravatar-BildGrantler ( 2020-03-05 16:59:27 +0200 )Bearbeiten

1 Antwort

0

geantwortet 2020-03-25 16:14:59 +0200

umoser Gravatar-Bild

Es gibt mehrere Möglichkeiten. Wenn dein Text nach dem Gedankenstrich weiter geht, dann kannst du einfach einen Trennstrich/Minuszeichen eingeben. Sobald das nächste Wort endet setzt die Autokorrektur bei der Standardeinstellung das Zeichen in einen Geviertstrich um. Ich arbeite immer so und bisher hat das für mich auch immer funktioniert. Wenn du in einzelnen Fällen, warum auch immer, verhindern, dass diese Autokorrektur zuschlägt verwendest du einen geschützten Trennstrich Shift+Strg+'-'.

Oder du wählst eine der Möglichkeiten, die in den Kommentaren von Opaque und Grantler genannt sind.

Je nach gewähltem Font kannst du evtl. die Striche kaum unterscheiden.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2020-03-05 11:53:49 +0200

Angesehen: 62 Mal

Aktualisiert: Mar 25