Frage stellen
0

Wert von einer Reihe subtrahieren

gefragt 2020-11-23 12:00:58 +0100

avantgarde Gravatar-Bild

updated 2020-11-23 12:55:25 +0100

Hallo zusammen, ich habe eine Reihe von Werten. Nun möchte ich von dieser Reihe einen vorher ausgerechneten Wert (das arithmetische Mittel) abziehen. Die =Mittelwert()-Funktion kenne ich bereits. Aber wie subtrahiere ich von einer Reihe von Zellen? Hoffe, die Frage ist verständlich. Viele Grüße Stefan

PS: Ich weiß, wie ich eine Summenformel aufstelle: =SUMME((A18)-C23) wobei c23 das arithm. Mittel beinhaltet. ich möchte nur umgehen, dass ich händisch für jeden Wert der Reihe die Summenformel hinschreiben muss. Es gibt doch sicher einen direkteren Weg, weil wie wir alle wissen, die Informatik doch nur aus Faulheit entstanden ist :-)

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

2 Antworten

0

geantwortet 2020-11-23 12:26:07 +0100

Opaque Gravatar-Bild

updated 2020-11-23 12:49:35 +0100

Hallo,

Aus der Antwort:

=SUMME((A18)-C23)

Hier ist doch Summe völlig überflüssig: =A18-C$23 reicht vollkommen, und hinschreiben musst Du das auch nicht für jede Zeile der Spalte. Das schreibst Du in die erste Zelle und ziehst dann mit gedrückter Maus am rechten unteren Eck dieser ersten Zelle nach unten (funktioniert aber nur wenn Du wirklich die absolute Adressierung mit $ vor der Zeilennummer verwendest.

Bildbeschreibung


Wenn, wie in der Animation, die Spalte, die die Formel enthält, direkt neben der Datenspalte liegt, reicht auch ein Doppelklick auf das rechte kleine schwarze Dreieck der ersten Zelle mit Formel. Das kopiert die Formel ebenfalls nach unten.


Methode Array-Formel
(würde ich allerdings nur bei Verwendung in weiteren Aggregat-Formeln empfehlen)

Du kannst natürlich auch eine Matrix-/Arrayformel verwenden. In dem Beispiel aus der Animation würde die lauten: {=A2:A22-C$23}. Allerdings bereitet die Eingabe einer solchen Formel vielen Nutzern ein Problem: Eingegeben wird die nämlich ganz normal als =A2:A22-C$23, anschließend muss aber STRG+SHIFT+ENTER gedrückt werden um die EIngabe zu beenden (anstatt nur ENTER). Erst danach erscheinen die geschweiften Klammern

Ich hoffe das hilft.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Mensch, genial. Die absolute Adressierung mit $ kannte ich noch nicht. Ungeahnte Möglichkeiten tun sich auf! Vielen, vielen Dank für die prompte Antwort

avantgarde Gravatar-Bildavantgarde ( 2020-11-23 12:45:52 +0100 )Bearbeiten
1

geantwortet 2020-11-23 12:31:55 +0100

dscheikey Gravatar-Bild

Hallo avantgarde,

das Zauberwort heißt "Absolute Bezüge". Du musst in deiner Formel die Bezüge auf eine Feste Zelle mit einem Dollar Zeichen vor dem Festen Teil schreiben. In deinem Beispiel =SUMME((A18)-$C$23).

Hier kannst du auch alles zu absoluten und relativen Bezügen nachlesen. LO-Hilfe: Adressen und Bezüge, absolut und relativ

Ich hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden und meine Antwort führt dich auf den richtigen Weg. Falls deine Frage hiermit beantwortet ist, markiere die Antwort bitte als korrekt. Der kleine Haken neben meiner Antwort.

Vielen Dank.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Ja, vielen Dank für die prompte Antwort. Das Stichwort kannte ich so noch nicht und meint vermutlich Referenzen in calc. Wie dein Vorredner geschrieben hat, man kann sogar auf die Summenformel verzichten.

avantgarde Gravatar-Bildavantgarde ( 2020-11-23 12:54:39 +0100 )Bearbeiten
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2020-11-23 12:00:58 +0100

Angesehen: 96 Mal

Aktualisiert: Nov 23 '20