Frage stellen
0

Allgemeiner Ein-/Ausgabefehler beim Speichern in Calc

gefragt 2014-06-26 11:00:47 +0200

Barret Gravatar-Bild

Hallo

Ich habe ein .ods File welches ich von mehreren Rechnern (Win7,8) aus mit Libre Office calc bearbeite und speichere, bis jetzt hat das auch problemlos funktioniert. Nun habe ich Libre Office auf einen "neuen" Laptop (Win Vista) installiert und möchte dieses File von dem Laptop aus bearbeiten, allerdings sobald ich etwas hineinschreib (z.B. "10"), kommt beim Speichern ein Fehler "Allgemeiner Ein-/ Augsabefehler", entferne ich das geschriebene, geht das speichern wieder normal.

Kennt jemand diesen Fehler ? Wäre für jede Hilfe dankbar.

Grüsse

edit retag flag offensive close merge delete

Comments

Wo liegt die Datei? Kommt die selbe Fehlermeldung, wenn du es mit "Speichern unter ..." probierst?

Regina Gravatar-BildRegina ( 2014-06-27 12:33:36 +0200 )edit
0

geantwortet 2017-03-03 10:52:46 +0200

Hallo liebe Office-Community,

wenn ich von Ubuntu 16.04 (Linux Mint 18.1 XFCE-64) aus mit LibreOffice ein neues Dokument speichern möchte, erhalte ich folgende Fehlermeldung:

LibreOffice 5.1.6.2
Fehler beim Speichern des Dokumentes Unbenannt1:
Allgemeiner Fehler.
Allgemeiner Ein-/Ausgabefehler.
OK

LibreOffice macht seit 2 Tagen (01.03.2017) Probleme.
Ich kann seit dem kein Dokument mit LibreOffice öffnen.
Writer-Dokumente scheinen leer,
Calc-Dokumente möchte er importieren, wobei sich Calc aufhängt.
Neu erstellte Dokumente lassen sich nicht speichern (s.o.)

Andere Dokumente (PDF, JPG, TXT, ...) lassen sich mit anderen Programmen problemlos öffnen, bearbeiten und speichern.

Mit der Parallelinstallation von Win7 (LibreOffice 5 ist auch dort installiert) auf dem gleichen PC lassen sich die Office-Dokumente normal öffnen und speichern.

Dieses ist unabhängig vom Speicherort (Netzwerklaufwerk, USB-Stick, NTFS-Partition von Windows)
Das Linux-System ist auf aktuellem Stand (alle Updates regelmäßig ausgeführt)
Den Ordner /home/user/.config/libreoffice/ habe ich gelöscht.

Vielen Dank für Eure Antworten.

edit flag offensive delete link mehr

Comments

und noch mal ich ;)

Das Problem war, dass die Partition mit dem Betriebssystem voll war. Mir fiel auf, dass das Symbol für die Updates fehlte. Nach manuellem Start der Updates (sudo apt-get update) kam die Meldung, dass nicht genügend Platz auf der Partition vorhanden ist.

Mit einer Linux-CD gebootet, GParted gestartet und die Größen der Partitionen verändert, so dass 3GB mehr Luft waren. Jetzt läuft wieder alles wie zuvor. Mittelfristig wird wohl eine größere SSD fällig.

Jurgiss Gravatar-BildJurgiss ( 2017-03-03 12:25:53 +0200 )edit
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 follower

Stats

Asked: 2014-06-26 11:00:47 +0200

Seen: 791 times

Last updated: Mar 03