Frage stellen
1

Libreoffice stellt falsche Datei wieder her

gefragt 2015-05-05 22:28:00 +0200

PNG Gravatar-Bild

Eine Freundin hat mir 40 Seiten Text mit Änderungsverfolgung korrigiert und ihn mit Kommentaren versehen. Sie hat brav zwischendurch gespeichert und dabei den Dateinamen im Vergleich zum Originaldokument geändert. Vorher "A.doc" nachher "A_korr.doc" Das Dokument ist ganz am Ende abgestürzt (letzte aktive Speicherung maximal 30 Minuten zuvor). Sie hat die Wiederherstellung aktiviert, dabei wurde komischerweise die Ursprungsdatei "A.doc" wiederhergestellt und im temp- und backup-Ordner von LO lässt sich lediglich eine verkrüppelte, vierseitige Version des Dokuments finden, in welcher die Kommentare zwar angezeigt werden, aber alle leer sind.

Folgende Fehlermeldung wurde angezeigt: Formatfehler in Teildokument content.xml an Position 2,7483 (Zeile, Spalte) in der Datei entdeckt.

LO Version 4.3 auf Windows 7 sagt die Freundin.

Habt ihr eine Idee, was man machen könnte oder ist es schlicht und einfach Pech (+Doofheit, weil kein unabhängiges zweites, drittes und viertes Backup erstellt wurde)?

Danke und viele Grüße

Nik

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

2 Antworten

0

geantwortet 2015-05-06 22:28:07 +0200

Lupp Gravatar-Bild

updated 2015-05-06 22:34:16 +0200

Ist nicht vielleicht die Umbenennung erst bei der Speicherung vorgenommen worden, die dann zum Absturz geführt hat? Das könnte erklären, wieso die Wiederherstellung ein A.doc (sattt A_korr) geliefert hat. Bei (mutmaßlich?) erfolglosen Wiederherstellungsversuchen wird ggf. auch behelfsweise die Speicherung einer Datei angeboten, die sich dann später durchaus öffnen lässt. Wurde vielleicht ein solches Angebot abgelehnt?

Die Ladefehler mit "(Zeile, Spalte)" Positionsangabe, die ich bisher gesehen habe, hingen mit fehlerhafter Speicherung zusammen, die zu Verstößen gegen die XML-Syntax führte. Da hat die Speicherungsroutine tatsächlich etwas in die falsche Kehle bekommen. Zunächst erscheint es mir aber merkwürdig, dass eine .doc (Fremdformat!) Datei überhaupt einen "content.xml" Teil enthalten sollte. Wurden die Korrekturen vielleicht doch mit einer fremden Software gemacht? Wozu sonst .doc? ... Oder war es viellecht DOCX? ...

Ich habe mehrfach Dateien mit solchen Fehlern durch "geschicktes Probieren" mit einem XML-Editor (weithgehend) wiederverwendbar machen können. Die Fälle waren aber doch so verschieden, dass ich keine allgemeine Anleitung geben kann. Sollten die Inhalte nicht vertraulich sein, kannst du die Datei deiner Frage anhängen, und ich werde eine Reparatur versuchen. Das nötige "Karma" sollte jetzt vorhanden sein.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

@Lupp - Dein Hinweis zu docx laesst mich diese Notiz schreiben.

Ich bekam einen docx-File fuer ein Proof Reading und speicherte den File auch unter docx ab. Automatisch speichert LibO ca alle 3-5 min. Ganz am Ende stellte sich heraus dass irgenwo ca 10 von ca 50 Seiten einfach verloren gingen.

Wenn es einen Bug Report zu einem Problem mit docx Files gibt kann ich moeglicherweise eine "sanatized" Version des zu kurzen Files zur Verfuegung stellen, die vollstaendige Version gibt es nicht mehr.

ROSt52 Gravatar-BildROSt52 ( 2015-05-07 13:06:40 +0200 )Bearbeiten
0

geantwortet 2015-05-06 23:31:31 +0200

PNG Gravatar-Bild

Danke für die Antwort. Du hast recht, es handelt sich tatsächlich um eine docx-Datei. Wurde von der Korrektorin beim Speichern in eine solche umgewandelt. Ich habe es ihr ursprünglich als doc geschickt.
Die Dateiumbenennung erfolgte beim ersten Speichern ca. 48 Stunden vorher. Das ist der Teil, der mir so unlogisch erscheint. Wie kann es sein, dass dann die zwei Dokumente wieder in einem Zusammenhang behandelt werden.... Kann die Datei aus datenschutzrechtlichen Gründen leider nicht anhängen.

Aber vielen Dank für die angebotenen Hilfe. Ich kaufe mir morgen ein Rubbellos und hoffe, dass das Karma da zurückschlägt :-)

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Zumindest wenn alle Beteiligten ein "Offenes Office" verwenden, sollte man beim Standardformat (odt für Texte) bleiben. Auch da gibt es natürlich inzwischen Entwicklungen ...

Auf hoher See, vor Gericht - und besonders beim Softwaregebrauch - ist man "in Gottes Hand".

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2015-05-06 23:58:07 +0200 )Bearbeiten
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2015-05-05 22:28:00 +0200

Angesehen: 309 Mal

Aktualisiert: May 06 '15