Frage stellen
0

Fehler der Funktion Mittelwert?

gefragt 2016-05-10 00:09:23 +0100

Figrin Dan Gravatar-Bild

updated 2016-05-11 23:17:01 +0100

Ich mache folgendes:

  1. Neues Calc Dokument erstellen

  2. In der Zelle C1 eintragen: =MITTELWERT(A1;B1)

=> Inhalt von C1 ist DIV/0 wie es sein soll

  1. Jetzt C1 selektieren und nach unten ziehen bis Zelle C102 (in einem Vorgang ohne abzusetzen)

=> Inhalte von C1 bis C102 sind jetzt 0. Das ist doch ein Bug?

EDIT: Version 5.1.2.2

EDIT: Der geschilderte Fall ist überhaupt nicht so abseitig wie er sich anhört. Ich habe ein Rechenblatt, wo in jeder Zeile Messwerte für einen Tag eingetragen sind, in den Spalten A und B. Manchmal werden beide Messwerte ausgefüllt, manchmal nur einer, manchmal gar keiner. In Spalte C steht der Mittelwert, die Mittelwerte werden in einem Liniendiagramm angezeigt. Sobald mehr als 100 Tage eingetragen sind, werden die Mittelwerte der Tage ohne Messwert plötzlich alle 0 und das Diagramm sieht grauenhaft aus.

EDIT: Ohne OpenCL funktioniert es wieder, vielen Dank für den Tipp an Lupp.

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

2 Antworten

0

geantwortet 2016-05-10 00:41:46 +0100

Lupp Gravatar-Bild

updated 2016-05-10 01:02:49 +0100

Ja.
Das ist für mich mit V5.1.2 auch mit 'English (UK / USA)' als Sprache der Benutzeroberfläche reproduzierbar und mit Gebietsschema 'Deutsch' oder 'English' (ab Füllung bis C100).
Mit =AVERAGE(A1:B2) wird lustigerweise dann weder die korrekte Fehlermeldung noch der falsche Wert 0 angezeigt, sondern der Wert NaN ("Not a Number").
Was machen wir jetzt? Für Bugreports gibt es diese URL.
Es gibt so blöde Fehler, bei denen ich mich kaum aufraffen kann, einen Report zu machen. Jetzt warte ich jedenfalls ab, ob V5.2 "geheilt" ist.

PS Habe ein bisschen gesucht. Unter den Altversionen, die ich hier vorrätig halet, ist V4.4.7 die erste, die den Fehler zeigt. Eigentlich sollte sie die reifste und bestentwanzte Version des "Still" (gut abgestanden) Zweiges sein.

Bearbeitung nach Craig's Beitrag: Es scheint ein OpenCL Problem zu sein. Wenn ich das in 5.1.2 abschalte, verschwindet das Problem. V4.2.8 hatte noch keine OpenCL-Unterstützung. Sorry: Ich kann jetzt nicht noch mehr Zeit aufwenden (2016-05-10 01:01).

Bearbeiten Melden löschen Link mehr
0

geantwortet 2016-05-10 00:52:51 +0100

Craig22 Gravatar-Bild

updated 2016-05-10 17:56:22 +0100

Hallo,

habt ihr die Version v5.1.2 oder vV5.1.2.2 installiert?

~~~Habe mit v5.1.2.2 keinen Fehler.~~~

Gruß

Craig

NACHTRAG: Habe gestern wohl irgendetwas falsch gemacht. Der Fehler ist definitiv vorhanden.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

5.1.2 RC2 und 5.1.2 Release sollten bitidentisch sein. Und, wiegesagt, bereits 4.4.7 ist befallen. Ich bin auf Win 10. .... Siehe Bearbeitung meiner Antwort!

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2016-05-10 00:57:49 +0100 )Bearbeiten

"Habe gestern..."
@Craig: Und was tut sich wenn du OpenCL abschaltest? Ich vermute, dass OpenCL vor allem für vektorisierbare Berechnungen genutzt werden soll. Vielleicht ist sogar eine Vektorlänge von mindestens 100 einkodiert... Na, und dann ein Fehler im entsprechenden Treiber...

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2016-05-11 00:46:39 +0100 )Bearbeiten

"Und was tut sich wenn du OpenCL abschaltest?" @Lupp Habe OpenCL abgeschaltet, Ergebnis: DIV/0 Ich bin kein Mathe-Genie, aber bei Mittelwertberechnungen gibt es weder ein DIV/0 noch ein DIV/1. Es sind doch mindestens zwei Argumente erforderlich, um sinnvoll mit der Mittelwert-Funktion zurechnen. So ist der Divisor min. 2 Demnach ergibt (0+0)/2 = 0 und NICHT (0+0)/0=DIV/0.

Zusätzlich habe ich dieses gefunden: https://help.libreoffice.org/Calc/Ope... Leere Zeichenketten als Null.

Craig22 Gravatar-BildCraig22 ( 2016-05-11 21:52:04 +0100 )Bearbeiten
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2016-05-10 00:09:23 +0100

Angesehen: 1,004 Mal

Aktualisiert: May 11 '16