Frage stellen
0

Versteckte Absätze und Bereiche aus Writer auch in MS Word ausblenden

gefragt 2017-05-29 13:30:17 +0200

krueuw Gravatar-Bild

updated 2017-05-29 14:12:04 +0200

Ich habe einzelne Bereiche und Absätze eines ODT-Dokumentes per Bedingung im Writer mit einem Makro ausgeblendet. Das Ergebnis im Writer ist in Ordnung. Offensichtlich beherrscht Microsoft Word diese Technik nicht oder nur eingeschränkt, denn hier wird bei mir Alles angezeigt, auch die ausgeblendeten Bestandteile. Kann mir jemand sagen, ob es eine Methode gibt, Textbestandteile so auszublenden, dass Sie beim Betrachten mit beiden Programmen unsichtbar bleiben.

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

2 Antworten

0

geantwortet 2017-05-29 17:07:10 +0200

Toxitom Gravatar-Bild

Hey,

Kann mir jemand sagen, ob es eine Methode gibt, Textbestandteile so auszublenden, dass Sie beim Betrachten mit beiden Programmen unsichtbar bleiben.

Klar. Exportiere Dein Dokument in der Form, wie es sichtbar sein soll, als PDF - dann sieht das auf jedem Rechner so aus, wie Du das möchtest.

MS Word und LO Writer sind völlig unterschiedliche Programme (intern) und haben unterschiedliche Vorgehensweisen für Funktionen und Erweiterungen. Kannst Du nicht vergleichen. Wäre ungefähr so, wie wenn Du versteckte Ebenen in Inkscape Dateien auch in Autocad angezeigt bekommen möchtest. Sind ja auch beides Grafikprogramme;)

Du könntest versuchen, das OpenDocument Format (*.odt) welches LO standardmäßig nutzt in MS Word zu öffnen (das kann Word:) - und wenn nicht alles wie gewünscht angezeigt wird, Dich an MS wenden und die Qualität des Filters bemängeln :)

Aber ich denke, solche Spezialgeschichten werden nie voll kompatibel sein.

VG Tom

Bearbeiten Melden löschen Link mehr
0

geantwortet 2017-05-29 21:56:34 +0200

Regina Gravatar-Bild

Erstens, du solltest keine Makros benutzen, die sind meist nicht kompatibel. Aber wesentlich ist wohl der Bug https://bugs.documentfoundation.org/s.... Das Problem ist, dass Microsoft Word kein genaues Gegenstück zu den Feldbefehlen hat und daher benutzerdefinierte Variablen, die du für die Bedingungen benötigst, nicht so direkt umgesetzt werden können.

Das beste Ergebnis erhältst du, wenn du den Schrifteffekt "ausgeblendet" benutzt. Den kennt Word auch. In Word wird die Anzeige des Textes über den Schalter gesteuert. Ist die Anzeige von Sonderzeichen eingeschaltet, dann wird der Text mit einer gepunkteten Linie angezeigt. Das gleiche Verhalten erhältst du in LibreOffice, wenn du in Extras > Optionen > Writer > Formatierungshilfen im Abschnitt "Anzeigen von" die Option "Verstecktem Text" einschaltest. Erstellen dir eine Zeichenvorlage, bei der die Option "ausgeblendet" aktiviert ist und formatiere damit allen Text, den du verstecken möchtest.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2017-05-29 13:30:17 +0200

Angesehen: 224 Mal

Aktualisiert: May 29 '17