Schraffur Karopapier ist nicht exakt

gefragt 2017-09-17 15:51:26 +0100

andi Gravatar-Bild

updated 2017-09-17 15:54:57 +0100

Schraffur mit 0,25 cm Abständen, engmaschiges Karopapier, ist nicht exakt 0,25 cm. Bei ca. 5 cm Schraffur ist eine Abweichung von ca. 1mm bemerkbar . Schraffur mit normalen Karopapiermuster (0,5 cm) ist auch noch bei 20 cm Breite exakt. Es kann nicht an den Druckereinstellungen liegen!

Muss folglich an Libreoffice liegen wie Schraffuren erstellt werden, ich tippe auf einen Rundungsfehler. Ich verwende die aktuelle stabile LO Version.

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Ich kann das nicht bestätigen. Mit meinem Kyocera 1030D (relative altes Gerät!) bekomme ich erheblich bessere Genaugkeit. Tatsächlich stimmen die Maße für unterschiedlich erzeugte Karo-Graphiken (mal Schraffur, mal viele gruppierte einzelne Linien) im Druck deutlich besser überein als auf dem Bildschirm. Die Genauigkeit geht an die Grenzen der Maßhaltigkeit des Papiers.

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2017-09-18 02:39:07 +0100 )Bearbeiten

Hast Du mal geschaut, ob in LibO das Raster richtig eingestellt ist, über Extras▸Optionen▸LibreOffice▸Raster ? Siehe auch https://wiki.documentfoundation.org/D...

ebot Gravatar-Bildebot ( 2017-10-04 07:50:11 +0100 )Bearbeiten

@ebot: Auf Schraffuren sollte das Raster (grid) keinen Einfluss haben. Der Linienabstand wird nicht im GUI eingestellt, sondern im Dialog eingegeben.
Ich habe, aber vor meinem Kommentar eine Karo-Schraffur tasächlich mit einem Karo aus gruppierten Linien, die im Zeichenraster (4 Teile pro cm) erzeugt waren, verglichen und beides gedruckt. Ergebnis s.o. Wie stark der Druckertreiber hier eingreift, kann ich nicht sagen.

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2017-10-04 10:42:13 +0100 )Bearbeiten

OK, danke für Deine Hinweise.

ebot Gravatar-Bildebot ( 2017-10-04 13:41:49 +0100 )Bearbeiten