Frage stellen
0

Japanische Zeichen für Windows und (!) Linux

gefragt 2019-05-02 09:19:02 +0200

Robotrix Gravatar-Bild

Ich erstelle mit Impress Präsentationen unter Windows, um sie später unter Linux (-Mint) vorzuführen. Unter Windows verwende ich die MS-Schriftart Arial Unicode, die es aber unter Linux nicht gibt.Darum erscheinen bei der Präsentation unter Linux dort Klötzchen. a) Kennt jemand eine ähnliche, freie Schriftart, mit der ich die bisherige Präsentation auch in Linux anzeigen lassen kann, indem ich z.B. die bisher dort angezeigten Klötzchen in diese Schriftart umwandle? b) Gibt es für den Zweck eine freie Schriftart, die sowohl unter Windows als auch unter Linux korrekt die japanischen Zeichen anzeigt?

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Ich persönlich hätte kaum moralische Bedenken die entsprechenden Schriftfonts nach Linux zu kopieren und dort zu installieren.

karolus Gravatar-Bildkarolus ( 2019-05-02 09:35:47 +0200 )Bearbeiten

2 Antworten

0

geantwortet 2019-05-02 11:46:40 +0200

Robotrix Gravatar-Bild

Ich wusste nicht, dass das technisch geht. Arial Unicode finde ich ja z.B. hier Aber wie installiert man das unter Linux? (Sorry, da fehlen mir leider Grundkenntnisse)

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Eine kleine Bitte: Schreibe Nachfragen als Kommentar und nicht als Antwort. Diese Deine "Antwort" hier beantwortet ja Deine ursprüngliche Frage nicht. Und da diese Seite eine Q&A Seite ist, ist unter "Antwort" die Beantwortung einer Frage gemeint. Danke ...

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-05-02 13:31:04 +0200 )Bearbeiten

.

Aber wie installiert man das unter Linux?

Guckst du hier, ähnliche Frage, ähnliche Antwort: https://www.libreoffice-forum.de/view...

.

Und ja, @Opaque hat schon auch recht!

Grantler Gravatar-BildGrantler ( 2019-05-02 19:25:45 +0200 )Bearbeiten
0

geantwortet 2019-05-02 13:51:25 +0200

Opaque Gravatar-Bild

updated 2019-05-02 14:16:59 +0200

Ich bin jetzt nicht der Font-Experte aber unter Mint (zumindest in meinem Mint 19) kann man mit dem Software Manager oder über synaptic den ttf-mscoreconts-installer installieren und damit ist dann Arial auch installiert (Da brauchts dann kein Gepfriemel mit "irgendwohinkopieren" und "fontconfig laufen lassen" etc. pp.).

Bildbeschreibung

Was die Frage nach freien Schriftarten angeht, kann ich nur sagen, dass das eine endlose Diskusssion werden kann, da es immer auch eine Geschmacksfrage ist, was denn nun der Arial am nächsten kommt (kurze Suche in der großen Suchmaschine und ein wenig lesen und schon ist man mitten drin).

Und was das Installieren einzelner Font angeht - Such mal nach font-manager in synaptic. Mit dem kannst Du einfach einzelne Fonts installieren. Font einfach auf Deine Rechner kopieren, im Font Manager mit + die Datei auswählen und den Rest erledigt der Font Manager.

Ach - ein Hinweis noch für Deine Suche, falls Du jetzt noch nach einer Alternative zu Arial suchen solltest: Versuch erst gar nicht einen PS Type-1 Font zu installieren. Die werden von LibreOffice nicht mehr unterstützt und Dein Font Manager mag dann zeigen, was er will, in LibreOffice wirst Du die nicht mehr zu Gesicht bekommen.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2019-05-02 09:19:02 +0200

Angesehen: 15 Mal

Aktualisiert: May 02