spooky start lag

gefragt 2019-05-28 15:17:50 +0200

Dimi Gravatar-Bild

updated 2019-05-28 18:51:29 +0200

Einen schönen! Ich habe eine wirklich, wirklich seltsame Verzögerung beim Laden von LibreOffice (egal welches Modul) ca. 90s (3x TCP Timeout?) nach dem Start taucht LibreOffice auf.
Last am PC: die ganze Zeit über nahe null -
Wenn LO Läuft - jede weitere Instanz startet in ca. 1s
Habe ich LO neu installiert? - mehrfach 32 und 64 bit
CL und GL ein aus und um umgeschaltet - japp!
C:\Users\USER\AppData\Roaming\LibreOffice\4\user gelöscht? jawoll - und das LibreOffice auch gleich -

Alte Versionen in Programme/Software - alles gelöscht/entfernt - (mehrfach)

Der lustige Teil: neuer User - gleicher PC - LO startet in 2s (beide kein admin) .. beim admin: ... LO startet in 2s

Der merkwürdige Teil: Jedesmal wenn USER LO startet, sehe ich in der Firewall drei Pakete UDP Port 137 <serverx> die zu einem Rechner wollen, den es nicht (mehr) gibt. (...3x Timeout ??)

Bin mir keiner Schuld bewusst - naja ich hab da mal Serienbriefe/Datenbanken mit/auf <serverx> getestet, aber warum und genau wo zum Geier hat sich das System das gemerkt?

Und hier meine Fragen:

Was genau passiert da? Wieso ist das nicht im User Verzeichnis? - und wie bekomme ich das weg? Gibt es so was wie ein -verbose?

System: PC: W 7 Ult. i7 16G SSDs
LO: 6.1, 6.2 , 32 und 64 Bit (kein Unterschied)
...das Problem habe ich schon eine Weile - es will nur nicht von alleine verschwinden, und jetzt nervt es, weil ich nur noch LO verwenden möchte und das OO ganz entfernt habe. (und auch diese Profile sind weg/gelöscht/entfernt...)

Danke!

== Eweiterung ==

humpf ... wir haben einen Proxy (Squid) in LO ist Proxy, Internet und Updates: aus.

Normalerweise surfe ich nicht über IE - aber ich musste letztens 'was testen und jetzt wird es schräg:

  • LO - Proxy und Internet (Updates) aus
  • IE - proxy (http/https/ftp) AN
    ->>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Startzeit LibreOffice: >60s

  • LO - Proxy und Internet (Updates) aus

  • IE - proxy AUS
    ->>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Startzeit LibreOffice: < 2s

äh...

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Kurze Nachfrage: Diese Verzögerung beim Start durch USER entsteht auch beim bloßen Starten von LibreOffice oder nur beim Starten durch Öffnen eines Dokumentes? Das wird mir aus der Beschreibung nicht klar. Hintergrund der Frage ist die Tatsache, dass Teile der Einstellungen dokumentenspezifisch sind und eigentlich nicht verständich ist, warum ein frisches Benutzerprofil einen NetBIOS Namensdienst (Port 137) in Anspruch nehmen sollte.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-05-28 17:13:36 +0200 )Bearbeiten

Irgendwie klingt das komisch - Eine Idee noch: Hast Du spezielle Umgebungsvariablen in Deinem Windows-Benutzerprofil (nicht dem von LibreOffice, sondern Bestriebssystems), die auf ein Netzlaufwerk verweisen, das nicht mehr existiert (Siehe Systemsteuerung -> Alle Systemsteuerungselement -> System -> Erweiterte Systemeinstellungen -> Tab: Erweitert -> Button: Umgebungsvariablen. Dort sind im oberen Teil benutzerspezifische Umgebungsvariablen angezeigt. Ist dort etwas auffällig anders bei USER, als bei einem neu angelegten Benutzer?

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-05-28 18:30:17 +0200 )Bearbeiten

zu Nachfrage: Die Verzögerung tritt bei der Version jetzt bei USER immer auf - egal ob mit einem Dokument, einer Tabelle oder 'plain' gestartet wird - der lag tritt nach dem splash screen auf. Und dies passiert ebenso beim Start im abgesicherten Mode - eben genau nach klick auf "Im abgesicherten Modus fortfahren".

Ob die 137 Pakete etwas damit zu tun haben oder nur zufällig immer zeitgleich auftauchen? ka.

Ach ja: Druckereinstellungen nicht laden hab' ich auch schon getestet -

...wie kann ein 'nicht frisches' Benutzerprofil einen Netbios Request starten? ggf hiflt mir das ja weiter?

zu Vars: da sind unterschiede - aber nix auffälliges -

Dimi Gravatar-BildDimi ( 2019-05-28 18:40:34 +0200 )Bearbeiten

Zu Deinem Update: Da kommt mir nur in den Sinn, das LibreOffice beim Start einen DNS Query zu crashreport.libreoffice.org macht, um im Falle eines Crashs die IP Adresse zu haben an die ein Crashreport (auf Nachfrage) geschickt werden soll / kann. Ob dieser DNS Query bei eingeschaltetem System Proxy das Problem verursacht, ließe sich dadurch testen, dass Du crashreport.libreoffice.org auf die IP 127.0.0.1 [localhosts] durch einen Eintrag in die Datei C:\Windows\system32\drivers\etc\hosts mal temporär umleitest. Ist die Startzeit dann auch bei 2 Sekunden, wäre es ein ins Leere laufender DNS Query bei Verwendung eines Proxies im System.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-05-28 22:14:33 +0200 )Bearbeiten

crashreport.libreoffice.org wird ohne Probleme in vm171.documentfoundation.org und 89.238.68.171 übersetzt - bei anderen Usern am gleichen PC tritt das Problem nicht auf und C:\Users\<user>\AppData\Roaming\LibreOffice\4\crash ist leer. An anderen Rechnern mit vergleichbarer Installation kann ich das Phänomen nicht nachvollziehen - an meinen PC ist es zu 100% reproduzirebar - Gibt es so etwas wie eine 'verbose/debug' Ausgabe für den Start von LO?</user>

Dimi Gravatar-BildDimi ( 2019-05-30 11:22:29 +0200 )Bearbeiten

Ok - war nur eine Idee. Und ein "'verbose/debug' ist mir als Kommandozeilenoption bei den Release Varianten von LibreOffice nicht bekannt. Unter https://dev-builds.libreoffice.org/daily/master/ gibt es Development Release als debug Varianten. Das habe ich allerdings noch nie verwendet und kann daher auch nicht mehr dazu sagen.

Update: Sehe grade, dass es für Windows da wohl nichts gibt - Sorry.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-05-30 12:29:30 +0200 )Bearbeiten