Ist eine Datenübernahme in ELOoffice möglich

gefragt 2019-06-20 12:21:30 +0200

reinipetejoha Gravatar-Bild

updated 2019-06-21 13:11:56 +0200

Ich benutze ELOoffice als Dokumentenverwaltung. In OpenOffice erstellte Dateien konnten Problemlos in Eloofice abgelegt werden. Ist dies mit LibreOffice auch möglich? Die Dateien im Writer werden über EloMakros z. B. im Postfach von Elooffice gespeichert, normalerweise. Wenn ich eine Datei imWriter von Libreoffice erstellt habe und über das EloMakro in der Dokumentenverwaltung ablegen will, öffnet sich das Makro mit einer Fehlermeldung. BASIC-Laufzeitfehler. Fehler beim Laden einer DLL-Datei.

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Die Frage verstehe ich nicht wirklich. Einem Dokumentenmanagement-System sollte es doch völlig egal sein, in welchem Format ein digitales Dokument vorliegt und welches Program der Erzeuger dieses Dokumentes ist. Wenn es darum ginge einen Index oder Schlagwortkatalog aus den Inhalten der verwalteten Dokumente zu erzeugen, dann ist der Hersteller des Dokumentenverwaltung-Systems der passende Ansprechpartner (wenn sowas allerdings mit OpenOffice Dateien möglich wäre, dann sehe ich keinen Grund, warum das mit LibreOffice nicht möglich sein sollte, da die zugrundeliegenden Dateiformate dieselben sind).

Vielleicht kannst Du die Frage präzisieren - insbesondere warum Du von "Datenübernahme" im Titel sprichst. Ich verstehe eine Dokumentenverwaltung als Container für Dateien / Dokumente, der Zusatzangaben über den Inhalt der Dokumente enthält, die so sonst nicht einfach zugänglich wären und diesem Sinne werden dort einfach Dateien abgelegt und mit diesen Informationen verknüpft (manuell?).

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-06-20 12:53:02 +0200 )Bearbeiten

Davon, dass ELO mit einer Erweiterung / einem Makro daherkommt, hast Du in Deiner ursprünglichen Frage ja leider kein Wort erwähnt und mit der Ergänzung hast Du am Ende die Frage ja zumindest soweit selber beantwortert, als dass die Integration zumindest nicht vollständig ist. Am Ende ändert das aber auch nichts an der Tatsache, dass für das Makro der Programmierer des Makros verantwortlich ist (Ich gehe davon aus, dass das von ELOoffice kommt) und nur der eine entsprechende Antwort geben kann.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2019-06-21 14:23:27 +0200 )Bearbeiten

Zusätzlich zu genannten Kommentaren: wenn das Makro akuell ein "DLL"-Fehler wirt: kannst du deine Frage mit nein beantworten. Hier fehlen natürlich die Informationen aus dem "Basic Debugger": was wirft Fehler und so weiter. Final muss ELOoffice einfach nur mal den Makro aktualisieren und die neueren Methode / APIs benutzen für LibreOffice. Final: ohne Unterstützung von dem Hersteller von ELOoffice wird dir wahrscheinlich keiner Hilfe hier bieten können. Leider.

Dennis R. Gravatar-BildDennis R. ( 2019-07-07 23:54:57 +0200 )Bearbeiten