Frage stellen
0

"Speichern unter" funktioniert unter macOS nicht

gefragt 2020-07-15 14:42:35 +0200

HaWaLock_1992 Gravatar-Bild

updated 2020-07-15 15:54:41 +0200

ebot Gravatar-Bild

Ich selbst arbeite mit Windows 10 und seit 1986 mit LibreOffice bzw. seinen Vorgängern. Meine Tochter hat seit 2 Monaten ein iMac Laptop und vor einer Woche LibreOffice 6.4.5 heruntergeladen, um damit Ihre Bachelorarbeit zu erstellen. Die Datei wird im docx-Format gespeichert. "Speichern unter" funktioniert nicht. Es wird direkt gespeichert. Es gibt keine Auswahl, in welchem Format gespeichert werden soll. Was ist zu tun?

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Bitte etwas ausführlicher zu:

"Speichern unter" funktioniert nicht.

Wie wird gespeichert über das Symbol oder über das Menü?

Kann man es anklicken?

Was passiert dann?

Bitte Step by Step!

ebot Gravatar-Bildebot ( 2020-07-15 14:50:29 +0200 )Bearbeiten

Die Frage ist verwirrend, denn einerseits sagst Du Deine Tochter hätte einen iMac Laptop aber andererseits sagt Dein Titel "funktioniert unter iOS nicht". Das passt nicht zusammen. Auf einem iMac läuft macOS (aktuell ist macOS 10.15.5 Catalina) während iOS auf iPad und iPhone läuft. Und wenn Deine Tochter tatsächlich macOS Catalina hat (wovon ich ausgehe), dann unbedingt Full Disk Access für LibreOffice.app einrichten.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2020-07-15 14:58:33 +0200 )Bearbeiten

Sorry, ich bin eben in der apple-Welt nicht zu Hause! Das Betriebssystem ist macOS. Step by Step: In Symbolleiste befindet sich Symbol "Speichern" mit Optionspfeil - darauf klicken öffnet sich Auswahl mit 4 Optionen, darunter "Speichern unter" - darauf klicken - kommentarlos wird die datei gespeichert und die alte Datei überschrieben. Eine Auswahl, in welchem Dateiformat gespeichert werden soll (wie bei mir) ist nicht möglich. Dasselbe passiert, wenn über [Datei] - [Speichern unter] gegangen wird. --- Neueste Information: Ich habe die DOCX-Datei meiner Tochter auf meinem Windows-Laptop als ODT-Datei gespeichert und an sie geschickt. Sie hat sie geöffnet und neuen Text eingegeben. Nach [Schließen] erscheint Hinweis: "Änderungen vor Schließen speichern." ---> [Speichern] - Ergebnis: Die Änderungen wurden nicht gespeichert. Alles sehr strange.

HaWaLock_1992 Gravatar-BildHaWaLock_1992 ( 2020-07-15 15:18:24 +0200 )Bearbeiten

Die von mir geschickte ODT-Datei wird von macOS als doc-Datei schreibgeschützt geöffnet. Um sie bearbeiten zu können, muss sie als Kopie geöffnet werden. Danach ist alles unklar.

HaWaLock_1992 Gravatar-BildHaWaLock_1992 ( 2020-07-15 15:34:40 +0200 )Bearbeiten

Ok - Bitte wie in meinem Kommentar geschrieben Full Disk Access für LibreOffice.app einrichten - leider zeigt sich Apple zunehmend unfreundlich Anwenbdungen anderer Anbieter gegenüber (ein Schelm wer Böses dabei denkt) und unter macOS ist es ein bekanntes Problem, dass der Datei speichern Dialog nicht erscheint. Full Disk Access geht über Apple Logo -> Systemeinstellungen -> Sicherheit -> Reiter: Datenschutz -> Auswahl: Festplattenvollzugriff. Dort zuerst auf das Schlosssymbol am unteren Rand klicken, um Änderungen vornehmen zu können (Passwort eingeben erforderlich) und anschließend auf das + Symbol klicken um eine App für den Festplattenvollzugriff hinzuzufügen (Im Auswahldialog LibreOffice.app auswählen und Öffnen klicken). Anschließend sollte das so aussehen:


Bildbeschreibung


Wenn das tatsächlich das Problem löst, werde ich das noch in eine echte Antwort gießen.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2020-07-15 15:42:07 +0200 )Bearbeiten

@Opaque, wenn du deine Antwort schreibst, bitte noch darauf hinweisen, dass das Speichern in DOC oder DOCX in LibreOffice keine gute Idee ist. Danke. Sonst kann ich auch noch mein Standardtext zu dem Thema hier reinquetschen.

ebot Gravatar-Bildebot ( 2020-07-15 15:47:40 +0200 )Bearbeiten

Die von mir geschickte ODT-Datei wird von macOS als doc-Datei schreibgeschützt geöffnet

Das kann nur dann der Fall sein, wenn das mit einem Doppelklick auf die Datei (im Finder oder direkt aus einer E-Mail-Anwendung heraus) geöffnet wird und macOS dabei nicht LibreOffice startet. LibreOffice öffnet niemals eine .odt Datei als .doc. Wenn man wirklich sicher gehen will, dass ein Dokument von einer bestimmten Anwendung geöffnet wird sollte man immer

  • Zuerst die gewünschte Anwendung starten (in diesem Fall LibreOffice)
  • Dann Datei -> Öffnen
  • und die entsprechende Datei auswählen

Andernfalls (bei der Doppelklickmethode) ist man darauf angewiesen, dass die Zuordnung von Dateitypen und Dateiendungen zu den passenden Anwendungen korrekt ist - was leider häufig nicht der Fall ist, und dann öffnet sich die Anwendung, von der das Betriebssystem glaubt, es sei die passende.

Opaque Gravatar-BildOpaque ( 2020-07-15 15:50:55 +0200 )Bearbeiten
1

Vielen Dank. Meine Tochter hat Deine Anweisungen befolgt und es scheint jetzt richtig zu funktionieren. Anscheinend sollten alle MacBook-Leute entsprechend unterrichtet werden, damit nicht kolportiert wird, LibreOffice funktioniere nicht richtig, wie ich es schon öfter (zu meiner Überraschung) gehört habe.

HaWaLock_1992 Gravatar-BildHaWaLock_1992 ( 2020-07-15 16:23:50 +0200 )Bearbeiten

1 Antwort

1

geantwortet 2020-07-15 16:54:52 +0200

Opaque Gravatar-Bild

updated 2020-07-15 19:35:56 +0200

Hallo,

hier wie versprochen (für die Akten) die Antwort.

Vorwort

Zuallererst sei auch hier nochmal darauf hingewiesen, dass es keine gute Idee ist, Dateien, die mit LibreOffice erstellt, bearbeitet und gepflegt werden sollen, in einem Fremdformat (und das sind im Falle von Writer alle Formate außer .odt und .ott-Vorlagen) gespeichert werden. Früher oder später kommt es damit zu Problemen und der Hinweis, der bei Speichern in einem Fremdformat wie .doc oder .docx erscheint und auf mögliche Verluste von Formatierungen auf Grund von Inkompatibilitäten der Formate hinweist, sollte unbedingt ernst genommen werden (Dieses Forum hier ist voll von Problemen, die bei Beachtung der Hinweise hätten vermieden werden können). Zum Datenaustausch mit Dritten kann natürlich jederzeit mit Speichern unter in ein anderes Format gespeichert werden, das "Masterdokument* in dem Änderungen vorgenommen werden, sollte jedoch immer das ODF Format des Dokumentes sein (völlig abzuraten ist von einem dauernden Wechsel des Formats von .odt -> .docx -> .odt -> ... usw. Dies ist mit Sicherheit der kürzeste Weg zu einem Problem).

Zum Problem

Wenn unter macOS Catalina unmittelbar nach einer Neuinstallation Probleme beim Speichern oder Speichern unter auftreten, liegt das in der Regel zuerst einmal daran, dass der Anwendung (trotz Beglaubigung=Notarization der Entwicklergemeinde durch Apple), der Festplattenzugriff auf notwendige Bereiche verwehrt wird. Dies kann sich u.a. darin äußern, dass der Speichern Dialog nicht erscheint, der bunte Kugelball sich sekundenlang ohne weitere Folgeaktion dreht oder sonst das Speichern und Laden von Dokumenten (Stichwort: Lockfile) nicht funktioniert. Abhilfe schafft hier der Anwendung (hier: LibreOffice) Festplattenvollzugriff (Englisch: Full Disk Access) zu gewähren. Dazu geht man wie folgt vor:

  • Apple Logo -> Systemeinstellungen -> Sicherheit -> Reiter: Datenschutz -> Auswahl: Festplattenvollzugriff
  • Auf das Schlosssymbol am unteren Rand klicken, um Änderungen vornehmen zu können
  • Im Berechtigungsdialog das eigene Passwort eingeben
  • Auf das + Symbol klicken um eine App für den Festplattenvollzugriff hinzuzufügen
  • Im Auswahldialog auf LibreOffice.app klicken (wenn notwendig zuvor in das Anwendungen-Verzeichnis wechseln)
  • Den Button Öffnen klicken
  • Anschließend erscheint LibreOffice.app in der Liste der mit Festplattenvollzugriff berechtigten Anwendungen, wie in folgendem Bild:


Bildbeschreibung


Anmerkung

Leider scheint es so zu sein, dass diese Prozedur auch nach jedem Update von LibreOffice wiederholt werden muss, auch wenn die Anwendung nach wie vor in der Liste als mit Vollzugriff berechtigter Anwendungen ausgewiesen wird. Dennoch können nach einem Update dieselben Probleme wieder auftreten und dann muss die Berechtigung erneut erteilt werden. Dazu ist dann die bestehende Berechtigung zuerst zu löschen (--Symbol) und wieder neu zu erteilen.

Ich hoffe, das hilft.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

@HaWaLock_1992, es ist üblich die Antwort als positiv zu kennzeichnen, wenn Sie, wie hier bei der Antwort von @Opaque dein Problem zu lösen scheint.

Wenn die Antwort dein Problem gelöst hat, klicke bitte auf das Häkchen im grauen Kreis Bildbeschreibung links neben der Antwort um es grün zu färben Bildbeschreibung. Damit wird der Community angezeigt, dass die Frage richtig beantwortet wurde.

ebot Gravatar-Bildebot ( 2020-07-15 18:01:00 +0200 )Bearbeiten
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2020-07-15 14:42:35 +0200

Angesehen: 37 Mal

Aktualisiert: Jul 15