Frage stellen
0

LO Calc: Zeichenfarbe lässt sich nicht editieren

gefragt 2016-10-21 15:00:52 +0100

Jägermeister Gravatar-Bild

updated 2016-10-21 15:32:38 +0100

Ich nutze LibreOffice V. 5.1.4.2 unter Ubuntu 16.04.1 und MATE 1.14.1 und habe hier eine 400kB große .ods-Datei mit 14 TABs, die häufig aktualisiert wird. Jetzt habe ich bemerkt, daß sich die Zeichenfarbe einzelner Zellen nicht mehr verändern lässt. Außerdem bricht die Anwendung öfter mal ab ( freeze ), wenn ich die Datei sichern will. Kennt jemand dieses Phänomen oder hat vielleicht sogar eine Lösung ?

edit retag flag offensive close merge delete
0

geantwortet 2016-10-22 15:00:37 +0100

Jägermeister Gravatar-Bild

updated 2016-10-23 14:25:11 +0100

Hallo Tom, vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe LO komplett deinstalliert und die aktuelle Version 5.2.2.2 installiert - aber die Zeichenfarbe lässt sich immer noch nicht editieren. Das hat offenbar auch gar nichts mit einer bestimmten .ods-Datei zu tun, denn selbst wenn ich eine komplett neue Calc-Datei anlege, lässt sich auch dort keine andere Zeichenfarbe darstellen als default-schwarz.

Zum Stichwort Benutzerverzeichnis: Welches B-Vz ist hier gemeint ? - eines von LO oder eines vom Betriebssystem ? Da ich das gesamte Ubuntu/Mate-Systrem erst vor zwei Monaten neu aufgebaut habe ( wegen des neuen Ubuntu LTS 16.04 ) wird das vmtl. nicht das Problem sein.

Any Idea ?

edit flag offensive delete link mehr

Comments

Hallo,

ich erlaube mir mal eine Antwort zugeben. Es ist das Benutzerverzeichnis von LO gemeint. Siehe hier: https://wiki.documentfoundation.org/U...

Gruß

Craig

Craig22 Gravatar-BildCraig22 ( 2016-10-23 21:38:57 +0100 )edit
0

geantwortet 2016-10-21 19:54:41 +0100

Toxitom Gravatar-Bild

Wechsel mal auf eine LibreOffice Version 5.2.x. In dieser wurde das Calc-Modul deutlich beschleunigt und der Ladevorgang verändert. Sollte gerade bei großen Dateien stabiler laufen.

Aber noch eine Frage: Wo kommt die Datei ursprünglich her? Nativ in LibreOffice erzeugt oder "alte" Excel -Datei, konvertiert? Bei Konvertierungen bleiben stets Reste im Dateicode zurück, die irgendwann zu Problemem führen können. Ist die Date sehr wichtig und wird nur auf LibreOffice gearbeitet, sollte die Darei neu aufgebaut werden.

Dritter Tipp: Wurde LibreOffice häufig upgedatet lohnt sich eventuell auch, das Benutezrverzeichnis neu schreiben zu lassen - also das alte umbenennen oder Löschen. Auch dort stehen ja alle Einstellungen drin, die ein Benutzer irgendwan einmal mit Calc gemacht hat - und diese Alteinträge können bei neueren Versionen zu Problemem führen.

VG Tom

edit flag offensive delete link mehr
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

Stats

Asked: 2016-10-21 15:00:52 +0100

Seen: 35 times

Last updated: Oct 23 '16