Frage stellen
0

Sort Funktion - in Calc, wie Google-Sheet?

gefragt 2018-09-29 16:08:45 +0200

Mezga Gravatar-Bild

updated 2018-09-29 16:30:31 +0200

ebot Gravatar-Bild

Wird es irgendwann mal eine Sortfunktion geben wie in Googel Sheet?

Beispiel: Funktion steht in Zelle C1 =sort(A1:B10; B1:B10; true)

Der Bereich A1:B10 wird ab Zelle C1 (Breich dann C1:D10) erneut Angezeigt, Aufsteigend Sortiert nach Spalte B

Mfg Reinhard Krug

Bearbeiten Tags ändern Melden schließen vereinen löschen

Kommentare

Ob jemand da Pläne hat, weiß ich nicht. Das maßgebliche Dokument OpenFormula V 1.2 enthält jedenfalls keine Spezifikation für eine Sortierfunktion. Damit müsste man anfangen.
(Schon der Funktionsname scheint wieder ein kleines Problem zu sein. Es müsste "SORTED" heißen, denn der Ursprungsbereich wird ja nicht sortiert. Es wird eine sortierte Ausgabe erzeugt.)
Feature-Requests gehen an bugs.documentfoundation.org, genau wie Bugmeldungen.

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-09-29 16:44:44 +0200 )Bearbeiten

Nebenbei: Wie lange braucht die Sortiefunktion von GS, um dir 1000 Zahlen sortiert auszugeben?

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-09-29 18:32:27 +0200 )Bearbeiten

Neue Funktionen gehen ohne dass man die Spezifikation ändern muss. Man benötigt dazu noch nicht einmal "ODF 1.2 extended" sondern das strikte "ODF 1.2" genügt. Aber ohne Feature-Request kommt eine neue Funktion gar nicht.

Regina Gravatar-BildRegina ( 2018-09-30 12:19:19 +0200 )Bearbeiten

Ja, mit den gemäß Generalklausel hinzugefügten Funktionen habe ich schon ein paar Erfahrungen. Die waren nicht so gut.
M.E. wurde Openformula(1.2) Subkapitel 2.4 missachtet. Es beginnt mit "Applications should document all implementation-defined and variances from this standard in a manner that the application users can obtain the information."
Eine Spezifikation zusätzlicher Funktionen muss es auch aus prinzipiellen Grüpden geben, und zwar vor der Implementierung.

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-09-30 13:48:40 +0200 )Bearbeiten

Die fehlende oder unvollständige Dokumentation ist in der Tat ein Mangel von LibreOffice. Es betrifft nicht nur Funktionen, "implementation-defined and variances" Teile, sondern auch die "extended" Features von LibreOffice.

Regina Gravatar-BildRegina ( 2018-09-30 14:26:29 +0200 )Bearbeiten

2 Antworten

0

geantwortet 2018-10-02 19:37:07 +0200

Mezga Gravatar-Bild

Nun Microsoft ist gerade dabei es in Excel zu integrieren. Wenn es in der Office mal läuft wird es bei Libre Office sicher auch nicht mehr lange dauern bis die Funktion an Board ist. Bis dahin werd ich wohl bei der Google Office bleiben, weil diese Funktion für mich wichtig ist.

Zum Thema wie schnell die Funktion den ist, kann ich folgendes sagen. Ich habe 8 Listen mit ca. 70 Einträgen die ich auf einem Extra Tabellenblatt anzeigen lasse. Die alles passiert ohne Zeitverzögerung.

PC ist 8 Jahre Alt und mit einem AMD 6 Kerner (6x 3,2Ghz) Bestückt.

Bearbeiten Melden löschen Link mehr

Kommentare

Hast du Einzelheiten zu "Microsoft ist gerade dabei es in Excel zu integrieren"?

Regina Gravatar-BildRegina ( 2018-10-02 20:10:14 +0200 )Bearbeiten

Die Askbot-Software erlaubt Kommentare zu Beiträgen, und auch die nachträgliche Bearbeitung, z.B. durch Hinzufügungen. Was unter diese Rubrilken passt, sollte nicht als "Antwort" eingestellt werden.

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-10-03 10:39:25 +0200 )Bearbeiten

Habe danach gegoogelt und bin auf einer MS Seite gelandet. https://support.office.com/de-de/arti...https://support.office.com/de-de/arti...

Mezga Gravatar-BildMezga ( 2018-10-03 12:56:16 +0200 )Bearbeiten

Ja, so ähnlich dachte ich mir das. Es ist auch ganz lustig, dass sich MS anscheinend nicht zutraut, so ein Feature einfach korrekt zu implementiern und keine Betawarnung zu bnötigen.
Mein Einwand: Immer ganze Datenfelder zu sortieren ist notwendig wenn man es in situ tut.
Ein sortiertes Funktionsergebnis sollte die Möglichkeit bieten, Felder auszuwählen, und die Reihenfolge von Spalten zu ändern... Bestimmt werden Excel-Benutzer die "verschütteten Bereiche" prima verstehen und korrekt...

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-10-03 13:36:08 +0200 )Bearbeiten

Danke für das Link!
Um nach mehreren Schlüsseln in Rangfolge in verschiedenen Modi (auf / ab / ...) und mit Zusatzfunktionen (skip empy / skip blank / enable natural sort ...) sortieren, und dann noch eine Feldsequenz wählen zu können, braucht man eine Feinsteuerung, die das Konzept der Funktionsparameter ganz schön strapaziert.
Ohne Feldsequenz wird man die Sortierung wiederholen müssen, um eine Spalte beizustellen.
Ich finde das nicht ausgegoren...

Lupp Gravatar-BildLupp ( 2018-10-03 13:49:09 +0200 )Bearbeiten
0

geantwortet 2018-09-29 16:40:11 +0200

Lupp Gravatar-Bild

updated 2018-10-03 14:01:20 +0200

Das ist so eine Sache.
Natürlich könnte man das ohnehin eingebaute effiziente Sortierverfahren auch in einer zusätzlichen Standardfunktion anwenden. Einige der vielen Fragen, die Bedenken rechtfertigen:
Effizienzzusammenbruch mit 'AutoCalculate' wenn Anwender zu große Aufträge geben. Entsprechende Probleme mit dem RAM-Bedarf.
Interaktiv sortierte Bereiche bearbeitet man halt nach. Bei Funktionsergebnissen hat das Tücken.
Man muss alles, was sonst über Dialoge gewählt oder eingegeben wird über Parameter machen. (Was lässt "googlesheet" da zu, und wie wird die Kontrolle über Parameter ausgeübt?)
Eine Sortierfunktion muss ihren Ausgabebereich sperren. Bei vielen Zeilen erschwert das Pflege und Skalierung des umgebenden Rechenblatts. (Einfügen / Löschen von Reihen z.B.)

===Bearbitung 2018-10-03 10:40 CEST===
Quoting @Mezga: "Zum Thema wie schnell die Funktion den ist, kann ich folgendes sagen. Ich habe 8 Listen mit ca. 70 Einträgen die ich auf einem Extra Tabellenblatt anzeigen lasse. Die alles passiert ohne Zeitverzögerung." Ohne Zeitverzögerung passiert gar nichts. Bei nur 8 mal 70 zu sortierenden Einträgen ist aber sogar ein O(n^2) Sortieralgorithmus schnell genug, um den Zeitbedarf für den Benutzer unmerklich zu machen. Meine Erfahrung ist, dass Benutzer, die z.B. das unselige Sortieren mir RANK(), gezeigt bekommen, und es mit 100 Elementen erprobt haben, wie selbstverständlich erwarten, dass es mit 10000 Elementen genauso gut anwendbar ist - und wenn's dann hängt, oder ranggleiche Elemente ein Problem machen, halten sies's für einen Bug..

Bearbeiten Melden löschen Link mehr
Registrieren oder einloggen, um zu antworten

Antwortwerkzeuge

1 Beobachter

Statistik

Gefragt: 2018-09-29 16:08:45 +0200

Angesehen: 54 Mal

Aktualisiert: Oct 03 '18