keine e-mail-konfiguration gefunden

Guten Tag,

ich verwende Windows 10 und gezwungermassen LibreOffice mit der Version 4.3.4.1 (Das liegt daran, dass in einem Netzwerk eine Datenbank/Software verwendet wird, die zwingend diese Version von LibreOffice braucht (es ist auch keine “kleine” Software, sie wird in mehreren Firmen verwendet)).
Nun ist es so, wenn ich auf einem PC im Writer auf Datei > Senden > Dokument als E-Mail gehe, kommt “keine E-Mail-Konfiguration gefunden”.
Ich habe bisher folgende Sachen gemacht:

  1. im Internet nach Lösungen gesucht,
    auch in Eurem Forum
  2. in den Standard-Apps von Windows 10 kontrolliert, ob dort “Outlook” eingestellt ist > passt
  3. im LibreOffice Writer eine E-Mail-Adresse in ein leeres Dokument geschrieben, dann mit Strg & Mausklick dem Link gefolgt > Outlook geht auf, mit einer neuen Nachricht
  4. LibreOffice deinstalliert, den PC neugestartet, LibreOffice neu-installiert
  5. im AppData-Ordner den Libre-Office user-Ordner umbenannt, beim Öffnen von LibreOffice ist ein neuer Ordner erstellt worden (Quellle: LibreOffice-Suite: Alle Konfigurationseinstellungen in LibreOffice zurücksetzen - TecChannel Workshop)
  6. kontrolliert, ob im Windows 10 bei den Protokoll-Einstellungen unter “.msg” und “.eml” Outlook eingestellt ist > passt
  7. versucht, aus LibreOffice Calc die Funktion zu verwenden (Datei > Senden > Dokument als E-Mail) > auch da kommt die selbe Fehlermeldung (keine E-Mail-Konfiguration gefunden).

Auf einem anderen PC, im selben Netzwerk, mit Windows 10 und LibreOffice 4.3.4.1 funktioniert es, da wird Outlook mit einer neuen Nachricht geöffnet (und die .odt-Datei als Attachment angehängt).

Ich habe auch schon bei der Software-Firma, die zwingend diese Version von LibreOffice nachgefragt, ob es vorgesehen ist, dass die Software in nächster Zeit eine neuere Version von LibreOffice verwenden werden kann … da ist zur Zeit anscheinend Nix vorgesehen (sollte das überhaupt ein Problem sein).

Bitte um Hilfe / Unterstützung.

Christian Runé Rieder

Auf einem anderen PC, im selben Netzwerk, mit Windows 10 und LibreOffice 4.3.4.1 funktioniert es, da wird Outlook mit einer neuen Nachricht geöffnet

Ehrlich gesagt wundert mich jetzt ein wenig, dass das mit Outlook auf einem PC funktioniert. Eigentlich habe ich gelernt, dass Microsoft Outlook “Simple MAPI” (was die Voraussetzung ist, dass LibreOffice ein Attachment an den E-Mail Client übergeben kann) nicht mehr unterstützt und damit das mit Outlook nicht mehr funktionieren sollte. Nach meinem Kenntnisstand hat Microsoft seine eigenen Anwendungen auf das MAILTO Protokoll umgestellt, was aber wiederum von LibreOffice (auch in den neueren Versionen) nicht unterstützt ist.

Daher die Nachfrage: Die Outlook Versionen auf den beiden verglichenen PCs sind identisch?

Die Version ist so alt, dass ich das nicht überprüfen kann, aber:

Stimmt Extras → Optionen → Internet → E-Mail überein?

@RobertG

Die Option Extras → Optionen → Internet → E-Mail gibt es in LibreOffice für Windows nicht. Dort wird der Default E-Mail Client des Betriebssystems verwendet. Insofern ist der Punkt 2. (Standard Apps) aus der Frage die korrekte Prüfung. Ich installiere aber zur Sicherheit mal diese Uralt-Version, weil es ja dort noch als Option vorkommen könnte.


**Update** - Auch in der LibreOffice Version 4.3.4.1 für Windows gibt es diese Option nicht.

Aber da scheinen mehrere Sachen zusammen zu spielen. Obwohl ich einen Simple MAPI fähigen Client verwende (Thunderbird) funktioniert das mit 7.1.4.2 aber nicht mit der Version 4.3.4.1

Hallo Opaque, hallo RobertG,

Danke für Eure Antworten.
Es ist auf beiden PCs Office 365, bei beiden Outlook steht bei der Versionsnummer “Microsoft Outlook für Microsoft 365 MSO (16.0.14131.20278) 32-Bit”.
Es war auf dem PC, auf dem das mit dem Versenden jetzt noch funktioniert, früher noch ältere Microsoft Office Versionen installiert. Vielleicht kann das damit zu tun haben!?

Mit freundlichen Grüßen

Christian Runé

Vielleicht kann das damit zu tun haben!?

Ja, kann. Man findet im Netz Hinweise, dass das mit Office auch nicht geklappt hat, wenn man nicht bestimmte Einstellungen vorgenommen hat. Es finden sich ebenfalls die Stichworte MAPI und MAILTO. Da ich aber kein Outlook und kein MS Office zum Testen habe, ist hier eigentlich für mich Schluss. Als letztes Ergebnis meiner Tests bleibt nur die Vermutung(!): Es klappt nur, wenn das E-Mail Programm auch 32-bit ist, wie die LibreOffice Version 4.3.4.1 + eine nicht weitere bekannte Einstellung zu Simple MAPI (Such mal in den Outlook Einstellungen, ob Du dort was zu "Enable MAPI Support " oder Ähnlichem findest). Sofern ich das richtig verstehe, muss im Outlook der MAPI Support frei geschaltet werden, damit eine Anwendung Zugriff auf das Postfach erhält (eigentlich - aber bin kein Outlook Experte - auf die Postfachdatei), denn es muss ja etwas in den Entwurfs-Ordner geschrieben werden können, da ja eine neue E-Mail mit Anhang erzeugt werden soll.

Hinweise zur Kontrolle ob SMAPI richtig konfiguriert ist finden sich hier: blog

Workaround: Ich verschicke meine in LibreOffice erstellten Dateien teilweise via Macro und SHELL() mit Thunderbird, da letzterer via mailto keine Attachments angenommen hat (Sicherheitseinstellung). Wäre eine analoge Macro-Lösung bei Euch machbar? Outlook bietet wohl ebenfalls entsprechende Parameter an: Outlook cli

@anon73440385

Outlook ist auf beiden Geräten in der 32-Bit-Version. Ich suche am Wochenende nach einer Einstellung, wie Du vorgeschlagen hast. Dunkel, ganz dunkel, bilde ich mir ein, so etwas schon irgendwo im Outlook gesehen zu haben. Ich melde mich, ob ich etwas gefunden habe.

@Wanderer

Hallo,

Danke für Deine Hinweise.
Puh, Macros, da muss ich wohl meine sehr angestaubten Macro-Kenntnisse wieder entstauben, seinerzeit im Microsoft Office, hatte ich das gelernt. Ja, aber ich denke, das wäre auch eine Möglichkeit.

Mein Plan für das kommende Wochenende sieht dann so aus:

  1. Überprüfung der Einstellungen im Outlook, laut Opaque
  2. Überprüfung der Einstellungen in der Registry (laut Deinem Link)
  3. wenn die ersten 2 Punkte nicht funktioniert haben, Macro basteln
  4. Rückmeldung, hier im Forum

Danke, inzwischen

Für Makros zusammen mit Mails eine etwas ungewöhnliche Angabe: Base-Handbuch, ca. S. 545, “Aufruf eines Mailprogramms mit Inhaltsvorgaben”. Ich habe so etwas für den Start eines Mailprogramms von Base Formularen aus gemacht. Allerdings getestet nur unter Linux.

@RobertG

Danke, für die Information

@Alle

ich musst (leider) wegen einem familären Notfall am Wochenende ins Ausland, und konnte Eure Hilfen, Anleitungen noch nicht testen.
Ich unternehme am kommenden Wochenende noch einen Anlauf.

@Alle

nochmals ein, aber leider noch nicht, technisches Update … nachdem jetzt in die Problemlösung doch mehr Zeit hineinfließt, habe ich inzwischen meinen Kunden gefragt, ob er noch weiter Zeit / Geld investieren will, damit diese Funktion wieder funktioniert. Ich warte noch auf eine Antwort, und bitte noch um etwas Geduld.